05.10.2015, 15:34 Uhr

UPDATE: Trinkwasser in Grafenstein ist wieder einwandfrei

Auch das Trinkwasser in Grafenstein und Poggersdorf ist verunreinigt (Foto: KK)

Die Grafensteiner müssen ihr Trinkwasser jetzt nicht mehr abkochen. In Poggersdorf erfolgt morgen, Dienstag, eine weitere Probe.

GRAFENSTEIN, POGGERSDORF. Wie kürzlich in Ferlach mussten bis jetzt auch die Grafensteiner und Poggersdorfer Trinkwasser wegen Verunreinigung abkochen. Es hieß, man soll es drei Minuten bei Siedetemperatur abkochen.

"Eine Vorsichtsmaßnahme", so der Grafensteiner Amtsleiter Andreas Tischler. Es waren rund 2.000 Haushalte in den beiden Gemeinden betroffen. Es folgten Spülungen und Entkeimungen, dann neuerliche Proben des gesamten Leitungsnetzes.

Konkret wurde beim Kontrollpunkt Haidach eine Überschreitung des Grenzwertes Enterokokken festgestellt. Der Grenzwert liegt bei 0 auf 250 ml - festgestellt wurde bei einer von fünf Proben 1 auf 250 ml. Man vermutet die Trockenheit im Sommer und die Regenschauer in den letzten Tagen als Ursache. Auch ein Rohrbruch sei möglich.

Nun muss das Trinkwasser in Grafenstein nicht mehr abgekocht werden. Die neuerliche Auswertung des beanstandeten Kontrollpunktes der Wasserversorgung Grafenstein hat nunmehr eine einwandfreie Trinkwasserqualität ergeben.

In Poggersdorf wird noch nicht Entwarnung gegeben. Es heißt, es werden heute nochmal alle Leitungen gespült. Morgen, Dienstag, wird das Wasser neuerlich beprobt. Das Ergebnis wird voraussichtlich am Mittwoch vorliegen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.