03.11.2016, 12:00 Uhr

Zwei Millionen Euro fließen in den Kanal

In den Kanalneubau werden zwei Millionen investiert (Foto: Woche)

Die Erneuerung des Kanals in Waidmannsdorf soll bis Ende 2017 abgeschlossen sein.

KLAGENFURT. Die Landeshauptstadt investiert rund zwei Millionen in die Sanierung des Kanals im Stadtteil Waidmannsdorf. Die Bauarbeiten werden kommende Woche beginnen, mit einer Fertigstellung ist Ende 2017 zu rechnen. Die Bauarbeiten werden die Luegerstraße, den Baumbachplatz und die Maria-Platzer-Straße betreffen. Es wird zu punktuellen Verkehrsbehinderungen kommen.

Entlastung der Kläranlage

Durch die Sanierung des in den 1950er-Jahren errichteten Kanals soll auch die Kläranlage im Südosten der Stadt entlastet werden. "Derzeit wurden das Abwasser und das Regenwasser in einem Kanal gesammelt und in die Kläranlage geleitet. Nun wird das Regenwasser getrennt gesammelt", erklärt Stadtrat Wolfgang Germ. In den kommenden Wochen sollte auch das Grundwasserströmungsmodell für den Stadtteil Waidmannsdorf fertiggestellt werden. "Erst dann kann man ein endgültiges Konzept für den Hochwasserschutz im Westen der Stadt entwickeln", sagt der für die Kanalisation zuständige Stadtrat.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.