1.137 Schüler sind für Notfälle gerüstet

LHStv. Peter Kaiser beim Erste Hilfe-Kurs in der HBLA Pitzelstätten mit Mathias Thurner und Ing. Helmut Firle.
  • LHStv. Peter Kaiser beim Erste Hilfe-Kurs in der HBLA Pitzelstätten mit Mathias Thurner und Ing. Helmut Firle.
  • hochgeladen von Andreas Schäfermeier

LHStv. Peter Kaiser besuchte im Rahmen seiner Initiative „Eins Vier Vier – Das Merk ich mir! Helfen macht Schule“ TeilnehmerInnen an Erste Hilfe-Kursen in der HBLA Pitzelstätten.

„Leben retten“ steht in vielen Oberstufen Kärntens derzeit neben Deutsch, Englisch, Mathematik usw. am Stundenplan. Seit einem Jahr wird die vom Kärntner Gesundheitsreferenten LHStv. Peter Kaiser ins Leben gerufene Initiative „144 – das merk ich mir! Helfen macht Schule“ in Form von Erste Hilfe-Kursen erfolgreich in Kärntens Schulen umgesetzt. Unter anderem auch in der HBLA Pitzelstätten, wo Kaiser gestern, Montag, persönlich die Zertifikate an die erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer überreichte.

„1.137 Schülerinnen und Schüler wurden bereits in Erste Hilfe Kurse geschult. Sie sind somit für Notfälle gerüstet und könnten zukünftige Lebensretter sein“, erklärt LHStv. Peter Kaiser. Im Rahmen von 16-stündigen Kursen werden die Grundlagen der Ersten-Hilfe erlernt, so auch in der HBLA Pitzelstätten. LHStv. Peter Kaiser: „Dabei wird das Bewusstsein für die lebensnotwendige Erste-Hilfe geschärft und die jungen Menschen dazu motiviert, die Erste-Hilfe auch anzuwenden. Hinschauen und helfen statt wegschauen lautet die Devise!“ Am Programm stehen außerdem Bewusstlosigkeit, Atem-Kreislauf-Stillstand, Schock, Knochen- und Gelenksverletzungen oder akute Notfälle.

Neben dem erworbenen Wissen um die Erstversorgung profitieren die neuen Ersthelfer zusätzlich von der Tatsache, dass der Kurs auch für den Führerschein angerechnet werden kann. „Ein weiterer, nicht unbedeutender Aspekt der Kampagne „144 – das merk ich mir! Helfen macht Schule!“ ist es, junge Menschen für die so wichtige Arbeit des Roten Kreuzes in Kärnten gewinnen zu können. Denn Ehrenamtliche leisten einen großen Beitrag für die Sicherheit und Erstversorgung aller“, erklärt Kaiser.

Die Initiative wird gemeinsam vom Roten Kreuz, dem Gesundheitsreferat, dem Gesundheitsland Kärnten, dem Landesschulrat und dem Jugendrotkreuz umgesetzt.

Infobox:
Anmeldungen für Schulklassen unter:
Österreichisches Jugendrotkreuz
jugendrotkreuz@k.roteskreuz.at
Tel: 0463/45 555 1093

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen