Alles muss getaktet sein

Proben für die Musicalfactory-Produktion "La Cage aux Folles" im St. Veiter Tanzstudio "Center Stage" - der Regisseur und Darsteller des Albin: Dirk Smits
16Bilder
  • Proben für die Musicalfactory-Produktion "La Cage aux Folles" im St. Veiter Tanzstudio "Center Stage" - der Regisseur und Darsteller des Albin: Dirk Smits
  • Foto: Lehner
  • hochgeladen von Christian Lehner

KLAGENFURT, ST. VEIT (chl). Die Proben der Musicalfactory für das Musical "La Cage aux Folles" haben vor gut sechs Wochen begonnen. Geprobt wird in der "Danceworld Center Stage" in St. Veit von Kerstin und Karin Jaklitsch. "Die ersten Wochen haben wir zumeist abends oder am Wochenende geprobt, da die Darsteller ja auch berufliche Verpflichtungen haben. Die letzten zwei Wochen vor der Premiere am 18. Mai proben wir täglich", erzählt Dirk Smits. Er ist der künstlerische Leiter der Musicalfactory und bei der aktuellen Produktion zuständig für Regie, Choreographie und Kostüme. Smits selbst spielt die Rolle des Albin/Zaza. Als Assistentin steht dem Regisseur Karin Jaklitsch zur Seite.

Erste Durchlaufproben

Zunächst wurden einzelne Szenen einstudiert, vergangenen Montag war die erste Durchlaufprobe. Am 14. Mai beginnt der Aufbau im Volxhaus, am 17. Mai ist Generalprobe.
"Seit Samstag sind außer den Darstellern und Tänzern auch die Personen dabei, die die Umbauten machen. Die sind sehr wichtig für den reibungslosen Ablauf auf der doch recht kleinen Bühne. Das muss genauso choreographiert und getaktet werden wie die einzelnen Szenen", erklärt Smits. Vier Mann für den Umbau und drei Garderobieren sind hinter und auf der Bühne beschäftigt. Für die verschiedenen Bühnenbilder wird vor allem mit praktikablen fahrbaren Wänden gearbeitet. "Alles muss ineinander greifen, das erfordert viel Geduld und Konzentration", ergänzt Andreas Nessmann, in "La Cage aux Folles" in der Rolle des George zu sehen.
"Langsam aber sicher wird die Probenarbeit entspannter. Für mich als Regisseur ist es ein erhebendes Gefühl, wenn man sieht, dass die Szenen so funktionieren, wie ich sie mir vorgestellt habe", streut Smits seinem Ensemble Rosen.
Die Playbacks für die Gesangsstücke hat der Klagenfurter Produzent und Musiker Roman Merwa arrangiert und eingespielt.

Das Ensemble: Dirk Smits (Albin/Zaza), Andreas Nessmann (George), Philipp Fichtner (Jean Michel), Jakob M. Kofler (Jacob), Jasmin Joainig (Anne), Sabine Neibersch (Jaqueline), Peggy Forma (Madame Dindon), Seppi Ess (Monsieur Dindon), Christof Kuglitsch (Francis)

Premiere im Volxhaus Klagenfurt: 18. Mai
Vorstellungen: 19., 25., 26. Mai, 1., 2., 8. und 10. Juni
Beginn: 19:30 Uhr
Karten: http://musical.volxhaus.net sowie in der Buchhandlung Heyn in Klagenfurt.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen