Caritas Kärnten
Naschen für Uganda

Veranlassen ein süßes Hilfsprojekt: Werner Luef (Zotter), Alexandra Blattnig-Rull (Caritas) und Caritas-Direktor Ernst Sandriesser (von links)
  • Veranlassen ein süßes Hilfsprojekt: Werner Luef (Zotter), Alexandra Blattnig-Rull (Caritas) und Caritas-Direktor Ernst Sandriesser (von links)
  • Foto: Caritas/Johannes Leitner
  • hochgeladen von Peter Michael Kowal

VON KATHARINA POLLAN

Die Caritas Kärnten rief ein besonderes Projekt ins Leben: Pro verkaufter Tafel Schokolade des steirischen Chocolatiers Josef Zotter fließen 50 Cent in ein Bildungsprojekt in Karamoja. Damit soll der Ausbau der Küche und die Gehälter für Lehrer finanziert und somit das Essen von rund 600 Schulkindern gesichert werden.

KÄRNTEN. Unter dem Titel „Schokolade macht Schule“ startete die Caritas Kärnten ein neues Projekt. Ziel ist es, den Ausbau einer Schulküche und die Lehrergehälter in Karamoja zu finanzieren. „Durch den Kauf der Sorte Schokobanane kann jeder das Vorhaben unterstützen, um Kindern den Zugang zu Nahrung und Bildung möglich zu machen“, berichtet Werner Luef, Vertriebsmitarbeiter der Zotter Schokoladen-Manufaktur.

Schule in Locherep

Im Laufe der Jahre errichtete die Hilfsorganisation in Locherep eine Primary School mit sechs Schulstufen für 600 Kinder. Diese bekommen nicht nur das Lesen und Schreiben gelehrt, sondern auch eine warme Mahlzeit. Locherep liegt in Karamoja, eine der ärmsten Regionen in Uganda.
Weil die Kapazität der Schulküche nicht mehr ausreicht, wird diese ausgebaut. Auch die Lehrergehälter sollen mit dem Erlös finanziert werden. Um eine bessere Zukunft zu ermöglichen, ist Bildung Grundvoraussetzung. „Die Kinder kommen gerne in die Schule. Auch, weil sie einmal am Tag eine warme Mahlzeit erhalten“, erzählt Ernst Sandriesser, Direktor der Caritas Kärnten.

Hilfe und Unterstützung

Sandriesser erbittet die Mithilfe der Bevölkerung. Es ist gelungen, Josef Zotter für dieses Projekt zu gewinnen. Ihm liegen die dort lebenden Menschen am Herzen. Durch den Kauf einer Tafel der Sorte Schokobanane von Zotter kommen dem Projekt 50 Cent zugute.

Der Chocolatier Zotter

Laut internationalem Test gehört er zu den besten Chocolatiers weltweit. Seine handgeschöpften Schokoladen sind Kult. Sein Unternehmen mit Sitz in Riegersburg (Steiermark) gilt als eine der nachhaltigsten Manufakturen in Österreich. Mehr als 500 unterschiedliche Schokoladensorten schmücken sein Sortiment.

ZUR SACHE
Die Tafel
„Schokolade macht Schule“ ist direkt im Online-Shop bei Zotter Schokolade, im Second-Hand-Laden „Carla plus“ der Caritas, bei „Sonnentor“, „Delikatessen Jäger“ in Klagenfurt, den Kärntner Weltläden und der „Gourmet-Garage“ in Villach erhältlich und kostet 3,70 Euro.

Anzeige
v.l.n.r.:
 Gerli Kinz von der THI Treuhand Immobilien GmbH, Robert Wochesländer, Geschäftsführer der RW Bauträger GmbH, Nikolaus Hartlieb, GF W&H Bauträger GmbH sowie der Bürgermeister von  Feldkirchen Martin Treffner
7

Wohnprojekt
Baubeginn für City Living Feldkirchen

In Feldkirchen entsteht ein neues Wohnprojekt aus österreichischer Produktion und Qualität. Die Vermarktung und den Verkauf übernimmt die THI Treuhand Immobilien GmbH. FELDKIRCHEN. 
Mit dem Spatenstich auf dem Gelände Sonnrain erfolgte am 28. Juni der offizielle Startschuss für das Projekt „City Living Feldkirchen “ der RW Bauträger GmbH & W&H Bauträger GmbH. Bei diesem Bauprojekt entstehen insgesamt fünf exklusive Reihenhäuser. Das Investitionsvolumen dieser modern geplanten Häuser mit...

Anzeige
Rupert Hirner lädt an zwei Wochenenden zum Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre im Maltatal, die höchstgelegene Absprungstation weltweit. Für die Mutigen Springer geht es 165 Meter in die Tiefe
4

Maltatal
165 Meter Bungy Mania Kölnbreinsperre

Rupert Hirner lädt wieder zum traditionellen Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre. Für WOCHE-Leser gibt es sogar einen 40 Euro Preisvorteil. KÄRNTEN. Ein letzter Blick nach unten, ein letzter tiefer Atemzug ein Schritt ins Nichts – Bungy ist das ultimative Abenteuer. Den besonderen Kick finden Fans des freien Falls in Kärnten. Die höchstgelegene Absprungstation der Welt liegt hier auf 2.000 Metern Seehöhe. Vom Ausflugsziel Kölnbreinsperre aus gibt es wieder die Möglichkeit, sich vom...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen