Neue Notschlafstelle im Eggerheim eröffnet

Caritasdirektor Ernst Sandriesser, Katrin Starc, Fachbereichsleitung Wohnungslosenhilfe, Bürgermeister Christian Scheider und Joachim Katzenberger, Leiter Abteilung Soziales des Klagenfurter Magistrates (von links nach rechts) freuten sich über die schöne Gestaltung der neuen Notschlafstelle im Eggerheim
  • Caritasdirektor Ernst Sandriesser, Katrin Starc, Fachbereichsleitung Wohnungslosenhilfe, Bürgermeister Christian Scheider und Joachim Katzenberger, Leiter Abteilung Soziales des Klagenfurter Magistrates (von links nach rechts) freuten sich über die schöne Gestaltung der neuen Notschlafstelle im Eggerheim
  • Foto: Caritas
  • hochgeladen von Julia Dellafior

In Klagenfurt gibt es eine neue Notschlafstelle (NOST) im Eggerheim. 

KLAGENFURT. Mit 1. November 2020 hat die Caritas Kärnten die bestehende Notschlafstelle (bisher: Obdachlosenheim) in der Bahnstraße übernommen. Gemeinsam mit der Stadt Klagenfurt wurde am Aufbau der neuen Notschlafstelle (NOST) in der Wohnungslosentagesstätte Eggerheim im 1. Stock in der Kaufmanngasse 6 gearbeitet. Dieser Tage konnten die ersten Besucher in den neuen schönen Räumlichkeiten übernachten.

Rund um die Uhr Betreuung

Die Caritas kann auf umfassende Erfahrungen in der Betreuung und Begleitung von wohnungs- und obdachlosen Menschen verweisen und diese in der neuen Notschlafstelle einbringen. Im Eggerheim gibt es nunmehr für obdachlose Menschen eine ganzheitliche und professionelle Betreuung rund um die Uhr. Rund 215.000 Euro sind in den Aufbau der neuen Notschlafstelle geflossen. Um Menschen in Not gut versorgen zu können, gibt es folgende Öffnungszeiten: Winter/Sommer: 18:30 bis 7:30 Uhr. In der Kaufmanngasse 6 stehen vier Schlafsäle (inklusive Duschen und WC) für 30 Männer und 10 Frauen, räumlich getrennt, zur Verfügung. Weiters gibt es zwei barrierefreie Betten. Die Bewohner*innen erhalten auch Hygieneartikel, bei Bedarf Bekleidung und eine Jause. Caritasdirektor Ernst Sandriesser, der Klagenfurter Bürgermeister Christian Scheider und Joachim Katzenberger, Leiter Abteilung Soziales des Klagenfurter Magistrates, haben die Notschlafstelle besichtigt.

Alle Angebote an einem Standort

Caritasdirektor Ernst Sandriesser: „Jeder Mensch braucht ein Dach über den Kopf. Die neue NOST in Klagenfurt bietet Menschen in der Nacht eine sichere, warme und wohnliche Bleibe. Wir schließen damit eine Lücke. Alle Angebote der Wohnungslosenhilfe der Caritas sind nun an einem Standort: Tagesstätte und Sozialarbeit, Lebensmittelausgabe und Schlafen. Unser Ziel ist die rasche Vermittlung einer Wohnung. Mit der Übernahme der alten Notschlafstelle am Bahnhof sind die Vermittlungszahlen bereits gestiegen. Im günstigsten Fall schläft niemand mehr in der NOST, weil alle eine Wohnung haben, in der sie sich wohlfühlen.“

Rundum-Versorgung

Bürgermeister Christian Scheider: „Ich bin froh darüber, dass mit der neuen Notschlafstelle erstmals eine Rundum-Versorgung gewährleistet werden kann. Ich darf mich beim früheren Caritas-Direktor und heutigen Diözesanbischof Josef Marketz für sein Engagement beim Projekt Notschlafstelle sowie auch für die gute Zusammenarbeit zwischen ihm und der Stadt Klagenfurt auf das Herzlichste bedanken.“

Anzeige
Beim Blumenschmuck sind nach wie vor die Klassiker topaktuell.
3

Allerheiligen
Wenn Blumen Trost spenden

Kärntens Gärtner und Floristen sorgen für passenden und stilvollen Grabschmuck. KÄRNTEN. Mit Blumen und Pflanzen geschmückte Gräber, Lichter und Kerzen, die Atmosphäre verbreiten: Zu Allerheiligen und Allerseelen werden florale Zeichen tiefster Verbundenheit mit den Verstorbenen gesetzt − eine Tradition, die bis ins 4. Jahrhundert zurückgeht und noch heute, weltweit, ihren festen Platz im Jahreskreis einnimmt. Natürlichkeit ist gefragtSelbstverständlich gibt es beim Allerheiligenschmuck auch...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen