Corona-Winter
Skitourengehen ist heuer noch beliebter

Eine Skitour stellt Sportler wie Leo Wirnsberger nicht nur vor körperliche Herausforderungen. Er verrät, worauf es ankommt.
3Bilder
  • Eine Skitour stellt Sportler wie Leo Wirnsberger nicht nur vor körperliche Herausforderungen. Er verrät, worauf es ankommt.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Sabrina Strutzmann

Skitouren liegen im Trend, heuer umso mehr. Worauf man bei Ausrüstung und Planung achten muss, verrät Leo Wirnsberger, Skitouren-Führer von den Naturfreunden Kärnten.

KÄRNTEN. Wer der Natur ganz nahe sein möchte, der sollte einmal die Tourenski anschnallen. Schritt für Schritt kommt man dem Gipfel näher und wird dann mit der Abfahrt durch den glitzernden Schnee für all die Mühe belohnt. Skitouren liegen auch als günstige Alternative zum Skifahren im Trend. Heuer ist Skitourengehen wegen Lockdown und Reisebeschränkungen wohl noch beliebter. Günstig auf lange Sicht, denn man benötigt die richtige Ausrüstung. "Durch die Pandemie wird der Skitouren-Trend noch verstärkt, weil Menschen die Natur suchen", weiß Leo Wirnsberger, Skitouren-Führer von den Naturfreunden Kärnten.

Neue Herausforderung

Viele haben sich auch dazu entschieden, mit dem Skitourengehen zu beginnen. Eine Skitour stellt Sportler jedoch nicht nur vor körperliche He-rausforderungen. "Die richtige Ausrüstung, Grundkenntnisse im Bereich Orientierung, Lawinenkunde und eine Notfallausrüstung sind unerlässlich", sagt Wirnsberger. Er empfiehlt allen Anfängern, an einem Einsteigerkurs teilzunehmen. Eine Grundkondition sollte bereits vorhanden sein. Ebenso wichtig ist eine richtige Selbsteinschätzung.
"Für Anfänger bieten sich präparierte Pisten und Gelände an, die 30 Grad nicht überschreiten und übersichtlich sind", erklärt der Experte. 

Lawine ist die größte Gefahr 

"Für die Einschätzung des Risikos sind umfangreiches Wissen und Erfahrung notwendig", betont Wirnsberger. Zur richtigen Ausrüstung zählt neben passender Funktionskleidung, Ski, Skischuhen, Stecken und Co. vor allem die Lawinenausrüstung. Dazu gehören Lawinensuchgerät (Piepser), Schaufel und Sonde. Man sollte über Gefahren-Steilheit und Lawinengefahrstufen informiert sein. "Die häufigsten Fehler sind zu wenig Erfahrung und Fehleinschätzung", warnt Wirnsberger. Mit Einsteiger-Kursen ist man natürlich am sicheren Weg. "Die Gefahren der Lawinen sind für uns Skitouren- und Schneeschuh-Geher nach wie vor die größten Gefahren im Gebirge", sagt der Skitouren-Führer. 

Der Weg hinunter

Der Weg auf den Gipfel erfordert Kondition und auch die richtige Gehtechnik. Ein häufiger Anfängerfehler: Die Skier werden angehoben, was den Aufstieg zusätzlich erschwert. Für Anfänger eignen sich Pistentouren, weil man sich hier keine Gedanken über die Lawinensicherheit machen muss.
Hat man den Gipfel oder das persönliche Ziel erreicht, fängt der Spaß für viele Winteralpinisten erst richtig an. Unversperrte Pulverhänge hinunter zu wedeln klingt toll, ist aber nicht ganz so einfach. "Der Weg hinunter erfordert gutes Skifahren im freien Gelände", schildert Wirnsberger.
Tipp für alle Anfänger: Zuerst Skifahren lernen. 

Skitouren-Paradies

Kärnten verfügt über ein Paradies an Skitouren. Die Auswahl ist groß, ebenso die unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade. 
Für Anfänger und alle, die ihr Können verbessern wollen, gibt es auf der Heidi Alm Falkert den ersten Skitouren Lehrpfad in Kärnten, der allen gratis zur Verfügung steht. Die beschilderte Strecke ist rund 2,5 Kilometer lang und in rund eineinhalb Stunden zu schaffen. Tourenski und Felle können in der Skischule vor Ort geliehen werden. Der Falkert liegt auch am Nockberge-Trail, Österreichs erster online buchbarer Skidurchquerung (www.nockberge-trail.at). Diese umfasst vier Tagesetappen, weitere Ziele sind die Skigebiete Katschberg, Innerkrems, Turracher Höhe und Bad Kleinkirchheim. Aber natürlich ist ganz Kärnten ein Skitourenparadies und vom Lesachtal über den Dobratsch bis zu den Karawanken findet hier jeder seine eigene Spur. Als besonderes Service bietet die Kärnten Werbung auf ihrer Homepage die schönsten Tourentipps an, die wöchentlich aktualisiert werden. 

Hier eine Auswahl: 

  • Skitouren Lehrpfad Grünleitennock (leicht)
  • Magernigspitze vom Fraganter Schutzhaus (mittel)
  • Sadnig (schwer)
  • Nockberge-Trail (mittel)
  • Speikkogeltour-Großes Kar-Koralpe (mittel)
  • Gipfeltour Ladingerspitz-Saualpe (mittel)
  • Soldatenkreuz vom Parkplatz Winkl aus (mittel)
  • Vorderer Geißlkopf und Hohe Geißl (schwer)
  • Oberlercherspitze (mittel)
  • Steinnock (mittel)
  • Roßschartenkopf über Schareck (leicht)
  • Striedenkopf (mittel)
  • Ofenspitze (schwer)
  • Mallnock (mittel)
  • Goldeck (leicht)
  • Trilogie: Klomnock, Steinnock, Falkert (mittel)
  • Hochobir (schwer)
  • Kosiak (mittel)
  • Dobratsch-Skitour (leicht)
  • Mittagskogel (schwer)
  • Zirbitzkogel (mittel) 

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen