22.10.2016, 14:11 Uhr

Alpen Adria Tipps: Krimischauplatz Grado und Piraner Dame in Rot

Aus der Fotoserie von Christian Lehner in der Ausstellung "Die rote Dame"/"Rdeča dama" im Apollonio-Palast in Piran. Geöffnet bis 5. November, täglich 17 bis 19 Uhr. (Foto: k)
Grado. Einmal noch im heurigen Jahr geht’s an den Krimi-Literaturschauplatz Grado samt Karst. Gemeinsam mit Autorin Andrea Nagele erkundet man die Schauplätze ihres Adria-Krimis „Grado im Regen“ und erfährt dabei vieles über die Autorin und ihre zweite Heimat. Tagesfahrt am 29. Oktober, alle Infos dazu: www.tlsreisekultur.at.

Piran. In der Galerie im Apollonio-Palast sind unter dem Titel »Die rote Dame« (»Rdeča dama«) Bilder und Fotos des meistfotografierten und berühmtesten Gebäudes der Hafenstadt ausgestellt, das die Piraner liebevoll »Venezianerin« (»Benečanka«, am Tartini-Platz) nennen. Der Anlass: Die vergangenen 80 Jahre erstrahlte das Haus im gotischen Stil aus dem 15. Jahrhundert in einem dunklen Rot, seit Juni in heller Kalkfarbe mit leicht rosa Schimmer, was laut historischen Dokumenten der ursprünglichen Fassade entspricht.
Die Bilder stammen vom Piraner Künstler Razza Jubayer, die Fotografien von Janez Mužič, Bruno Svetini, Stanko Pocrnič und dem Klagenfurter Piran-Buch-Autor Christian Lehner („Piran für alles Jahreszeiten, Verlag Heyn). Bis 5. November, täglich 17 bis 19 Uhr, Apolonijeva palača (in der Župančičeva ulica).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.