21.03.2017, 17:35 Uhr

Klagenfurt Stadt & Land: Zwei Mal versuchte Erpressung im Internet

Internetkriminalität boomt unglücklicherweise momentan sehr (Foto: Pexels)

Selber Tatverlauf: Eine Frau aus Klagenfurt Land wurde mit einem Nacktfoto, ein Klagenfurter mit einem Nacktvideo erpresst.

PÖRTSCHACH, KLAGENFURT. Die Beamten der Inspektionen Pörtschach und Klagenfurt-St. Ruprechter Straße bearbeiten gerade zwei sehr ähnliche Fälle von versuchter Erpressung im Internet.
Bei den Pörtschachern geht es um eine 40-jährige Frau, die von 15. März bis heute Kontakt mit einer Person auf einem Internetportal hatte. Sie schickte ein Nacktfoto von sich selbst an eine angegebene Adresse, dann kontaktierte sie der unbekannte Täter via Telefon. Er forderte 1.000 Euro gegen eine Veröffentlichung ihres Bildes auf dem Portal. Die Frau bezahlte aber nicht, sondern erstattete Anzeige. Die Ermittlungen laufen.

Nacktvideo verschickt

In Klagenfurt geht es um einen 27-jährigen Mann, der nach dem selben Kontakt-Ablauf ein Nacktvideo übermittelte. Er wurde angewiesen, gleich 1.500 Euro zu überweisen. Das Video würde sonst auf verschiedenen Internetportalen veröffentlicht. Auch er zahlte nicht und meldete sich bei der Polizei. Auch hier laufen die Erhebungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.