11.10.2017, 16:00 Uhr

"Ort der Trauer" in der Klagenfurter Domkirche

Wann? 20.10.2017 18:00 Uhr bis 02.11.2017 20:00 Uhr

Wo? Domkirche Klagenfurt, Lidmanskygasse 14, 9020 Klagenfurt am Wörthersee AT
Die Klagenfurter Domkirche wird beim Allerseelenkonzert mit Kerzen beleuchtet sein.
Klagenfurt am Wörthersee: Domkirche Klagenfurt |

Rund um das Fest Allerheiligen wird der Josefsaltar der Domkirche wieder zum "Ort der Trauer".

Von 20. Oktober bis 2. November, jeweils von 9 bis 18 Uhr, wird es beim Josefsaltar Gebete und Texte geben, es sind Kerzen und ein Buch da, um Anliegen auch aufzuschreiben und seiner ganz persönlichen Trauer so auch Raum zu geben.Es gibt viele Klagenfurterinnern und Klagenfurter, die in den Tagen vor Allerheiligen um verstorbene Freunde oder Verwandte trauern, jedoch kein Grab (in der Nähe) haben, an dem sie für diesen Verstorbenen beten oder eine Kerze anzünden können. An diese Menschen - aber auch an alle anderen Menschen, die in dieser Zeit ganz besonders an Verstorbene denken möchten, deren Grab vielleicht weiter weg ist, richtet sich dieses Angebot. "Viele Menschen sind in ihrer Trauer allein, gerade wenn es auch keinen konkreten Ort für die Trauer gibt", so Bischofsvikar Peter Allmaier. "Diesen Menschen möchten wir Raum, aber auch Zeit und Hilfe geben", so Allmaier.

Trauer, Tod und Trost
Zusätzlich gibt es während dieser Tage folgende Angebote:

Am Freitag, 20. Oktober, um 18.15 Uhr laden die Bestattung Kärnten und die Dompfarre zu einem besonderen Gottesdienst für die Verstorbenen des vergangenen Jahres ein. Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst vom Grenzlandchor Arnoldstein. Anschließend Agape am Domplatz. Am Sonntag, 29. Oktober werden um 17 Uhr Bernarda Fink (Mezzosopran), Florian Berner (Violoncello) und Klaus Kuchling (Marienorgel) bei ein Allerseelenkonzert unter dem Thema „IM HIMMEL REICH“ zu hören sein. Der Abend steht ganz im Zeichen der großen Themen unseres Seins - LEBEN und TOD. Auf behutsame Weise wird in Musik und Sprache eine Annäherung versucht, Worte des Trostes aber auch herausforderndes wird in der Domkirche zu hören sein. Die Domkirche wird für dieses Konzert nur mit Kerzen beleuchtet sein. Karten zum Preis von 14 Euro sind im Büro der Dompfarre erhältlich. Am 1. November um 10 Uhr wird in der Domkirche ein feierlicher Gottesdienst in der Domkirche gefeiert. Die Capella cathedralis gestaltet diese Messe musikalisch mit Werken von Giovanni Paolo Cima und Giovanni Pierluigi Palestrina. Am 2. November um 19 Uhr feiert Diözesanbischof Dr. Alois Schwarzin der Domkirche das Requiem für die Verstorbenen der Stadt. Musikalisch wird das Requiem von Gabriel Fauré (Orgelfassung) zur Aufführung gebracht. Ausführende sind die Solisten und der Domchor unter der Leitung von Domkapellmeister Thomas Wasserfaller und Domorganist Klaus Kuchling an der Domorgel.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.