10.10.2014, 15:30 Uhr

Schreibwerkstatt im Museum Moderner Kunst

Adisa Bašić, Autorin, Journalistin und Professorin für Kreatives Schreiben leitet am 18. 10. einen Schreibworkshop (11 bis 17 Uhr) und liest am 19. 10., 10 Uhr eigene Texte bei der Literarischen Matinee, beides im MMKK (Foto: Zoran Lešić)
KLAGENFURT. (chl). Die aktuelle Ausstellung „Share − Too Much History, More Future“ im Museum Moderner Kunst Kärnten (MMKK) ist ein Kunstprojekt zum Gedenkjahr Sarajevo 2014 (100 Jahre Ausbruch Erster Weltkrieg) und ein Beitrag zur Versöhnung mit der leidvollen Geschichte.
Die Ausstellung umfasst Videoarbeiten von Künstlerinnen und Künstlern aus Bosnien-Herzegowina und Österreich und stehen im Dialog mit Exponaten der Kunstsammlung des Landes Kärnten. Thematisiert werden persönliche und kollektive Erinnerungen sowie Fragen nach Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.
Der 18. und 19. Oktober stehen im MMKK im Zeichen der interkulturellen literarischen Begegnung. Unter dem Titel „Bibliothek Sarajevo“ und in Kooperation mit den Verlagen Drava und Wieser lädt das Museum zur Schreibwerkstätte mit Gemeinschaftslesung und zur literarischen Matinee.

Die Schreibwerkstätte leitet Adisa Bašić, Autorin, Journalistin und Professorin für Kreatives Schreiben in Sarajevo (18. 10., 11 bis 17 Uhr, Gemeinschaftslesung 18 Uhr). Die Teilnahme ist in deutscher und bosnischer Sprache möglich.

Die Literarische Matinee (19. 10., 10 Uhr) steht im Zeichen zeitgenössischer Literatur aus Sarajevo: Adisa Bašić liest eigene, lyrische und erzählende Texte. Aus den Werken des Sarajevoer Autors Mile Stojić liest der Klagenfurter Schauspieler Heinrich Baumgartner. Am Akkordeon ist Stefan Kollmann zu hören, Lojze Wieser kocht bosnisch-türkischen Kaffee.

Infos, Anmeldung: 050/536-16252, office.museum@ktn.gv.at, www.mmkk.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.