28.11.2016, 14:24 Uhr

Volles Programm – maximales Erlebnis!

Man glaubt es kaum, aber viele KlientInnen der Lebenshilfe in Spittal sind Fans des KAC. So stand der Besuch eines Eishockeyspieles ganz weit oben auf der diesjährigen Adventkalender-Projektwunschliste. Und diesen Wunsch konnte das Unternehmen w&p Zement heuer auch erfüllen und das gleich in besonderer Weise.

Werksleiter Berndt Schaflechner und seine Kollege, der Produktionsmeister Dietmar Bamberger trafen sich mit den Gästen der Lebenshilfe bereits zwei Stunden vor Spielbeginn vor der Halle in Klagenfurt. Zuerst ging es in den Fanshop, der eigens für die Gruppe geöffnet hatte, damit die behinderten Menschen in Ruhe schauen und schmökern konnten. Gut ausgestattet mit Schals und Kapperln ging es dann ins benachbarte Lokal, das Frankies zu einem kleinen Essen, zu dem das Unternehmen ebenfalls einlud. Gut gestärkt und gerüstet für ein spannendes Spiel ging es dann pünktlich zu Spielbeginn in die Halle. Für die erste Drittelpause war auch ein Treffen mit einigen vernetzten Spielern organisiert – Zeit für Autogramme, für Fotos und einen kleinen Austausch unter Eishockeyexperten.

Und nach dem Spielende durften die Klienten und Betreuer sogar mit aufs Eis, als der Spieler des Tages gekürt wurde – ein besonderes Erlebnis, unmittelbar nach dem Sieg auf der großen Eisfläche ganz nahe bei den Spielern zu stehen.
„Es war eine tolle Einladung, für die wir uns ganz herzlich bedanken. Der Abend wird uns lange in Erinnerung bleiben, es war ja wirklich volles Programm“, freut sich Frau Grechineg auch im Namen ihrer Schützlinge am Ende eines langen und aufregenden Eishockeyabends.

Und zumal der KAC an diesem Spielabend nach einem superspannende 3:3 gegen Salzburg in die Overtime ging und das Spiel erst im Penaltyschießen zugunsten des KAC entschieden wurde, lässt sich das Adventkalendergeschenk in sechs Worten so zusammenfassen: Gelungener Abend – volles Programm – maximales Erlebnis.

Bildgalerie
weitere Informationen: Verantwortung zeigen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.