w&p Zement GmbH

Beiträge zum Thema w&p Zement GmbH

In der Ausbildungsstätte: die Lehrlinge Matthias Rath und Alexander Sunitsch mit Kelag-Vorstand Manfred Freitag (links) und Lutz Weber (w&p-Zement-Geschäftsführer)

Lehre
w&p Zement kooperiert mit Kelag-Lehrlingsschule

Lehrlinge von w&p Zement können nun in den ersten zwei Lehrjahren ihre Berufsschul-Ausbildung in der Kelag-Lehrlingsschule verbringen. Es profitieren beide Seiten. WIETERSDORF, ST. VEIT. Eine Kooperation macht es möglich: Lehrlinge von w&p Zement verbringen die Berufsschulphasen in den ersten beiden Lehrjahren in der Kelag-Lehrlingsschule in St. Veit. Somit baut das Wietersdorfer Unternehmen den Praxisbezug in der Lehrlingsausbildung aus, die Kooperation gilt für die Bereiche...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Vanessa Pichler
Das Zementwerk in Wietersdorf

Wietersdorf
Erweiterung der Abbaustätten soll Rohstoffversorgung des Zementwerkes sichern

Eine Abbaugenehmigung ist bereits vorhanden, eine Rodungsbewilligung wird beantragt.  WIETERSDORF. Die beiden mineralischen Rohstoffe Kalk und Mergel gewinnt w&p Zement am Standort Wietersdorf in zwei getrennten Abbaustätten in der Nähe des Zementwerkes im Gemeindegebiet von Kappel am Krappfeld und Klein St. Paul. Um die Rohstoffversorgung für die nächsten 40 Jahre bzw. 45 Jahre im Kalk- und Mergelbergbau zu sichern, sollen nun beide Gewinnungsstätten weitergeführt bzw. erweitert...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Bettina Knafl
Neu am Standort in Peggau: Robert Schmied

Neuer Leiter für w&p- Standort in Peggau

Seit Anfang Mai hat Robert Schmied die Leitung des w&p Standortes in Peggau übernommen. Er zeichnet damit für die Bereiche Kalk, Zement und Bergbau verantwortlich. Schmied wird seine über 25-jährige Erfahrung in der Branche nutzen, um innovative Lösungen für eine erfolgreiche Zukunft des w&p-Standortes zu erarbeiten. Der Fachmann für Forschung und Entwicklung wird ein besonderes Augenmerk auf Kundenakquisition sowie die Entwicklung neuer Produkte legen. Schmied ist es ein Anliegen, den...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
W&P zahlt 2,5 Millionen als Ausgleichsforderung an das Land Kärnten
 2

HCB Skandal
700.000 Euro für Görtschitztal Fonds

Das Land Kärnten kam nun zu einer Einigung mit dem Unternehmen W&P. GÖRTSCHITZTAL. Nach intensiven Verhandlungen ist es gelungen eine Einigung mit dem Unternehmen W&P zu erzielen. Das Unternehmen kommt durch eine Ausgleichszahlung in Höhe von 2,5 Millionen Euro seiner Verantwortung gegenüber dem Land Kärnten, der Bevölkerung im Görtschitztal und den Kärntner Steuerzahlern nach. Görtschitztal profitiert von Einigung Durch die Ausgleichszahlung bezahlt das Unternehmen angefallene...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Anzeige
  8

Eine Time-out-Zone für die Kids

Neun Mann hoch sind von w&p Zement aus Wietersdorf hierher ins SOS Kinderdorf nach Moosburg aufgebrochen, um das leere Kellergeschoss des Haus 12 in eine einladende Time-out-Area für die Kinder und Jugendlichen hier im Haus umzugestalten. Unter der fachkundigen Leitung von Projektleiter Adrian Auer wird das Untergeschoss neu ausgemalt, wird Parkettboden verlegt, ein Regal aufgebaut und vor allem der rote große Boxsack montiert. Alle Mitarbeiter des Teams sind aus der Technikabteilung des...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Verantwortung zeigen!
Wietersdorf: w&p Zement kooperiert mit niederösterreichischem Umweltanwalt

Futtermittelverwertung: w&p Zement kooperiert mit niederösterreichischem Umweltanwalt

Zementwerk sichert Bereitstellung aller notwendigen Informationen zur Futtermittelverwertung zu. WIETERSDORF. Die Ankündigung des niederösterreichischen Landesrates Stephan Pernkopf (ÖVP), die Verwertung von 4.000 Tonnen gering mit HCB belasteten Futtermittel in Niederösterreich durch den Umweltanwalt prüfen zu lassen, wird von w&p Zement zur Kenntnis genommen. Enge Kooperation bei der Prüfung In einem ersten Gespräch mit dem Umweltanwalt Thomas Hansmann hat das Unternehmen nun eine enge...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Bettina Knafl
Florian Salzer, der neue Betriebsleiter in Wietersdorf
  2

w&p Zement: Berndt Schaflechner verlässt Wietersdorfer

Ihm folgt am 1. Oktober in dieser Position Florian Salzer nach. WIETERSDORF. Mit 1. Oktober übernimmt der bisherige Leiter des Bereiches Technologie und Projektierung, Florian Salzer, die Leitung des w&p Zementwerkes Wietersdorf. Er ist zukünftig für die Zementproduktion im Görtschitztal, für die Weiterentwicklung des Zementwerkes sowie die Personalführung zuständig. Der bisherige Betriebsleiter Berndt Schaflechner beendet auf eigenen Wunsch und nach einer Übergangsphase bis Jahresende seine...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Bettina Knafl
w&p investiert 13 Millionen Euro am Standort in Wietersdorf
 1  4

w&p investiert 13 Millionen Euro am Standort in Wietersdorf

Die Staubfilteranlage im w&p Zementwerk Wietersdorf wurde in Betrieb genommen. Nun folgt der Start der Nachverbrennungsanlage. WIETERSDORF. Nach mehreren Monaten Bauzeit wurde Anfang März 2017 die Staubfilteranlage im w&p Zementwerk Wietersdorf in Betrieb genommen. Parallel dazu haben die ersten Arbeiten zur Errichtung der Nachverbrennungsanlage begonnen, die im September 2017 abgeschlossen werden. Damit ist der nächste Schritt zu einer weiteren wesentlichen Verringerung von...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Bettina Knafl
Anzeige
  8

Strahlend weiß geht es Richtung Weihnachten

Es war ein großer Wunsch des Wohnbereichs von autArK in Klagenfurt-Viktring, dass die Wände der Zimmer der Klientinnen und Klienten einen neuen Anstrich bekommen. Diesen handwerklichen Wunsch erfüllten nun Florian Salzer, Leitung Technologie und Projektierung bei w&p Zement und einige seiner Kollegen im Rahmen des Verantwortung zeigen! Adventkalenders. Gemeinsam ging es mit langen Malerrollen, ausreichend natürlich mitgebrachter Farbe und jeder Menge Leitern zur Sache, die Bewohner halfen...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Verantwortung zeigen!
Anzeige
  8

Volles Programm – maximales Erlebnis!

Man glaubt es kaum, aber viele KlientInnen der Lebenshilfe in Spittal sind Fans des KAC. So stand der Besuch eines Eishockeyspieles ganz weit oben auf der diesjährigen Adventkalender-Projektwunschliste. Und diesen Wunsch konnte das Unternehmen w&p Zement heuer auch erfüllen und das gleich in besonderer Weise. Werksleiter Berndt Schaflechner und seine Kollege, der Produktionsmeister Dietmar Bamberger trafen sich mit den Gästen der Lebenshilfe bereits zwei Stunden vor Spielbeginn vor der Halle...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Verantwortung zeigen!
Die thermischen Nachverbrennungsanlage kostet 13 Mio. Euro. Im März 2017 kann mit dem Bau begonnen werden

w&p Zement investiert in den Standort Wietersdorf

Mit dem Bau einer Nachverbrennungsanlage sowie einer Staubfilteranlage soll ab dem nächsten Jahr die Umweltsituation im Görtschitztal weiter verbessert werden. WIETERSDORF. Im Juni 2016 wurde die Errichtung der thermischen Nachverbrennungsanlage am Standort Wietersdorf mittels eines sogenannten konzentrierten Verfahrens verhandelt. Im März 2017 kann mit dem Bau begonnen werden. 13 Millionen Euro-Projekt Derzeit wird bereits die neue Staubfilteranlage errichtet, die die Staubemissionen um...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Bettina Knafl
w&p Zement wird vorgeworfen, Bypass-Staub, der in der Klinkerproduktion anfällt, illegal deponiert zu haben

w&p Zement: Anzeige wegen des Bypass-Staubs

Mit einer Anzeige, die gegen w&p Zement gerichtet ist, wirft Anwalt Wolfgang List dem Unternehmen vor, Bypass-Staub, der in der Klinkerproduktion anfällt, illegal deponiert zu haben. WIETERSDORF. Dabei ist es erlaubt diese Stäube in der Wegbefestigung für die Stabilisierung von Böden zu verwenden. Dies hat laut einer Aussendung w&p Zement bei der Sanierung von eigenen Forststraßen getan. "Nicht rechtswidrig" "w&p Zement hat weder rechtswidrig noch umweltgefährdend Bypass-Stäube verwendet,...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Bettina Knafl
Die Mutter des 12-Jährigen zog die Klage gegen w&p nun zurück
 1

HCB: Mutter des 12-Jährigen zieht Klage gegen Zementwerk zurück

Klage gegen das Wietersdorfer Zementwerk war ohne Einverständnis einer Veröffentlichung der Mutter eingebracht worden. GÖRTSCHITZTAL. Letzte Woche wurde bekannt, dass ein zwölfjähriger Bub gegen das Unternehmen Wietersdorfer & Peggauer wegen durch HCB belasteten Blutes Klage eingereicht hat. Der Streitwert soll sich auf 32.000 Euro belaufen. Klage zurückgewiesen Nun hat seine Mutter die Klage zurückgewiesen. Der Grund: Die Klage des 12-jährigen Görtschitzaler soll ohne das Einverständnis...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Bettina Knafl

Schandfleck 2015 für BMI und die w&p Zement GmbH.

Der Schandfleck wird vom Netzwerk für Soziale Verantwortung an Menschen, Unternehmen, Organisationen und Institutionen für besonders verantwortungsloses Verhalten gegenüber Menschen und Umwelt verliehen. Das Verhalten der obersten Spitze des BMI (Bundesministerium für Inneres) ist an Verantwortungslosigkeit und Missachtung der Menschenrechte nicht zu überbieten. Wenn sich ein Tierhalter oder Landwirt gegenüber seinen Tieren so verhält, wie die Frau Minister gegen schutzsuchende...

  • Krems
  • Franz Bauer

w&p Zement GmbH ist Schandfleck des Jahres 2015

WIETERSDORF. Zu vierten Mal verlieh das Netzwerk "Soziale Verantwortung" anlässlich des Welttags der Sozialen Gerechtigkeit letzten Donnerstag den Schmähpreis Schadfleck des Jahres. Mit dem Schandfleck werden besonders verantwortungslos agierende Unternehmen oder Institutionen ausgezeichnet, die österreichischer Herkunft sind oder in Österreich agieren. Neben dem BMI, VW und der Eurogruppe stand auch die w&p Zement GmbH zur Auswahl. Den Jurypreis erhielt die w&p Zement GmbH wegen der...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Stefan Plieschnig
w&p wurde zum Schandfleck des Jhares 2015 nominiert

w&p Zement GmbH: Nominierung als Schandfleck 2015

WIETERSDORF. Die w&p Zement GmbH wird wegen der erhöhten Emissionen von HCB für den Schandfleck 2015 nominiert. Zum vierten Mal verleiht das Netzwerk Soziale Verantwortung den Schmähpreis Schandfleck des Jahres – eine Auszeichnung für besonders gesellschaftlich unverantwortliche Unternehmen, Organisationen und Institutionen.

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Bettina Knafl

Asbest-Altablagerung im Görtschitztal: Derzeit keine Gesundheitsgefährdung

Entwarnung durch Sachverständige bei Asbest-Altablagerung. Derzeit keine Gesundheitsgefährdung, nächste Schritte werden gesetzt GÖRTSCHITZTAL. Nach den Erkundungsmaßnahmen von sieben bislang gemeldeten Asbest-Altablagerungsstätten im Görtschitztal geben der Amtssachverständige der Umweltabteilung des Landes Kärnten sowie der unabhängige, gerichtlich beeidete Sachverständige Robert Sedlacek vorläufige Entwarnung. Von den bislang bekannten Ablagerungsstätten geht für die Bevölkerung derzeit keine...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Bettina Knafl
Auf einem Feld in Eberstein wurde letzte Woche Asbest gefunden

Asbest in Eberstein: Runder Tisch klärt das weitere Vorgehen

Eine Gefahr für die Gesundheit besteht derzeit nicht. Das Land und Global 2000 bittet die Bevölkerung um Hinweise. EBERSTEIN. Nach dem Asbest-Fund durch die Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 in der Gemeinde Eberstein in der letzten Woche haben sich das Land Kärnten, die BH St. Veit, GLOBAL 2000, Umweltbundesamt, Sachverständige und w&p Zement in Klagenfurt zu einem Runden Tisch getroffen. w&p Zement sicherte völlige Transparenz hinsichtlich der gemeinsamen Aufarbeitung von...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Bettina Knafl
  21

Wietersdorfer Zementwerk: "Ein Bekenntnis zum Standort"

w&p Zement investiert 13 Mio. Euro in Nachverbrennungsanlage. KLEIN ST. PAUL. "Es liegt ein schwieriges Jahr hinter uns", so Wolfgang Mayr-Knoch, Geschäftsführer der w&p Zement GmbH. Er dankte den Mitarbeitern und der Bevölkerung des Tales für die Unterstützung "in der schwierigen Zeit". Nach einem Jahr des "Krisenthemas HCB" lud das Wietersdorfer Zementwerk nun zu einem Tag der offen Tür. Rund 600 Gäste kamen und informierten sich im Rahmen von Werksführungen über die...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Bettina Knafl

Tag der offenen Tür bei w&p

Ein Blick hinter die Tore der w&p Zement GmbH wird am Freitag, den 16. Oktober, von 12 bis 18 Uhr beim Tag der offenen Tür im Werk Wietersdorf möglich. Programm Ab 12 Uhr • Führungen durch das Werk Wietersdorf > Werksübersicht > Wärmetauscher-Turm > Ersatzbrennstofflager > Labor > Leitstand • Live-Daten „Emissionen“ • Kinderprogramm mit Malen & Modellieren • Gewinnspiel 14 Uhr • Begrüßung • Vorstellung von umweltverbessernden Maßnahmen Moderation durch Marion Hasse. Für...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Anna Sodamin
Anzeige
  6

Mit solchen Fans hat der KAC starke Rückendeckung

Sie alle sind Fans des KAC, die Klientinnen und Klienten von autArK, die unter der Woche im TIKO in Klagenfurt, im Come In in Klagenfurt und auch im fair & work in Ferlach arbeiten. An diesem Sonntag hat Werksleiter Berndt Schaflechner von w&p Zement es möglich gemacht, dass die jungen Damen und Herren mit ihren Begleiterinnen beim Heimspiel des KAC in der Eishalle Klagenfurt zu Gast sind. Dornbirn ist der Gegner und schon nach kurzer Zeit steht es 2:0 für die Heimmannschaft. Ein starker KAC...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Verantwortung zeigen!
Anzeige

HCB im Görtschitztal - LH Kaiser bei Beratungsgesprächen vor Ort

„Wichtig, jetzt mit besserem Wissensstand der Bevölkerung beistehen, Sorgen und Anliegen teilen - W &P muss total gläserner Betrieb werden“ Heute, Donnerstag, starteten die medizinischen Beratungsgespräche für die Bevölkerung im HCB-belasteten Görtschitztal. Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser machte sich vor Ort ein Bild und nutzte die Gelegenheit, um mit Menschen zu sprechen, ihnen zur Seite zu stehen. Nach einem ausführlichen Gespräch mit einer Bio-Bauern-Familie war der Landeshauptmann...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • SPÖ Kärnten
Anzeige
 2   6

Der Nikolo ist da

Bevor das Christkind kommt, kommt der Nikolaus. Doch viele Kinder haben Angst vor dem verkleideten Mann, gerade kleine Kinder. So hat sich das Team der Tagesstätte Maria Saal des Hilfswerk Kärnten es gewünscht, dass jemand aus einem Unternehmen sich als Nikolaus verkleidet und zwar gemeinsam mit den und vor den Kindern. Michael Obermailänder und Wolf Dieter Ressenig vom Team der w&p Zementwerke GmbH haben dies gerne übernommen und am Tag vor dem Nikolo am Vormittag die Kindergruppe...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Verantwortung zeigen!

Energie|geladener Jahresrückblick

Am 4. Dezember schüttelte Frau Holle ihre Kissen und verzauberte Villach in ein kleines Weihnachts-Wunderland. Der perfekte Rahmen um in besinnlicher Stimmung das Energiejahr 2012 Revue passieren zu lassen. Energiereferentin Landesrätin Dr.in Beate Prettner lud an diesem Abend Projekt- und Medienpartner der Landesinitiative Kärnten voller Energie zu einem gemeinsamen Jahresrückblick ins Restaurant Lagana in Villach. „Kärnten ist – was erneuerbare Energieformen angeht – im österreichischen...

  • Kärnten
  • Villach
  • arco group
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.