übergrenzen | Marlen Schachinger, Michael Stavaric & Radek Knapp

Lesung und Diskussion mit Marlen Schachinger, Michael Stavarič und Radek Knapp über die Bücher "übergrenzen" und "Unzeit".

Mit dem Begriff Unzeit beschreibt die Autorin Marlen Schachinger das Geschehen in der gegenwärtigen Welt. Das begrenzte grenzenlose Europa, Kapitalismus, Neoliberalismus und Sozialismus, menschliche Gier, der gewollte Rückzug in künstliche Idyllen – all das sind wesentliche Themen des 20. Und 21. Jahrhunderts. In der Anthologie übergrenzen (Septime Verlag) und Schachingers Erzählband Unzeit (Otto Müller Verlag, erscheint im März 2016) werden diese literarisch thematisiert. Marlen Schachinger, Radek Knapp und Michael Stavaric werden aus beiden Büchern lesen und über die Unzeit, politische Grenzziehungen, Sprach- und Denkgrenzen diskutieren.

WANN & WO:
29.März 2016
19:00 Uhr
Essl Museum
An der Donau-Au 1
A-3400 Klosterneuburg

Buchbeschreibung "übergrenzen":

Die Anthologie "übergrenzen" führt im hohen Bogen des ›über‹ zu den oft realen - manchmal auch phantastischen, oft surrealen - Grenzen, die unseren Alltag bestimmen: Wir sind Mann oder Frau, jung oder alt, von hier oder von dort - doch was wäre, wenn wir alles sein könnten, wenn es nur an uns läge, diese Denkgrenze zu überschreiten? Wenn die Realität nicht real wäre? Was geschähe, wäre die Sprachgrenze keine Weltgrenze? Wir ›entgrenzen‹ und ›begrenzen‹ doch so gerne, da wird ›ausgegrenzt‹, was stets auch ›eingrenzen‹ bedeutet, wir sind zeitlebens damit beschäftigt, irgendwo irgendwelche Grenzen zu ziehen - was aber, wäre dies von allumfassender Unsinnigkeit und läge in der Grenzenlosigkeit gerade die Freiheit? Ist solches überhaupt denkbar, heutzutage?
In dieser Anthologie sind künstlerische Arbeiten etablierter LiteratInnen wie u. a.:
Corinna Antelmann, Jaroslav Balvín, Jürgen Bauer, Zdenka Becker, Karl-Markus Gauß, Josef Haslinger, Silke Hassler, Markus Jaroschka, Radek Knapp, Marlen Schachinger, Michael Stavaric, Linda Stift, Ilija Trojanow, Anton Thuswaldner, sowie Werke einer neuen Generation von AutorInnen versammelt, welche Genre- und Gattungsbegriffe entgrenzen, die Grenzen als geographisch-reales Phänomen, als Wirtschaftsfaktor, als Lebenserfahrung abbilden und (nicht) hinnehmen wollen.

Wann: 23.03.2016 19:00:00 Wo: Essl Museum , An der Donau-Au 1, 3400 Klosterneuburg auf Karte anzeigen
Autor:

Septime Verlag aus Margareten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.