Der "heiße Herbst" in Klosterneuburg

Mitte September gibt's frischen Sturm am Rathausplatz.
4Bilder
  • Mitte September gibt's frischen Sturm am Rathausplatz.
  • hochgeladen von Marion Pertschy

KLOSTERNEUBURG (mp). Der Sommer ist vorbei, die Temperaturen sinken und die Tage werden Kürzer – dafür aber die Nächte länger und genau die werden in der Stadtgemeinde Klosterneuburg auch im Herbst durchgefeiert. So bunt wie die Farben der Blätter in dieser Jahreszeit ist hier auch das Veranstaltungsprogramm.

Von Kultur bis Party

Bis 2. September findet noch das Mythos Film Festival am Rathausplatz statt, bei dem Kulinarik, Musik und natürlich die Filme im Mittelpuntk stehen. Am 2.September zeigt das Museum Gugging von 14 bis 15 Uhr Besucher die Faszination der Linie. Die öffentliche Führung mit Anna Schweighofer konzentriert sich auf die Künstler aus Gugging, die der Zeichnung einen besonderen Stellenwert einräumen. Am Wochenende darauf warten gleich zwei Veranstaltungen auf die Klosterneuburger und alle Interessierten. Im Stadtmuseum Klosterneuburg können am 8.Septmeber ab 15 Uhr die Werke des Klosterneuburger Cartoonisten Itze Grünzweig betrachtet werden. Ebenfalls um 15 Uhr startet in der Hofkirchnergasse 8 im Kriechbaum Hof das "Kleine Höfchenfest" – nach zweijähriger Abstinenz ein Comeback des ehemals beliebten Höfefest. "Das kulturelle Programm ist facettenreich, unterhaltsam und wirklich kurzweilig. Es erstreckt sich musikalisch von akustisch bis elektrisch und von Jazz bis Rock’n Roll, mit feinen und gröberen Nuancen dazwischen. Und reicht dann bis zum Theater: Susi Venturini und Walter Monschein, die schon beim Weidlinger Laientheater zusammen spielten, lesen „Max und Moritz“ auf wienerisch", versprechen die Gastgeber der Veranstaltung. Am selben Wochenende, von 7. bis 9.9. gastiert auch der Circus Pikard auf der Festwiese im Aupark.

Von Musik bis Kulinarik

Ein Fixpunkt im Kalender ist zudem das mittlerweile 32. Kierlinger Straßenfest am 9.September, bei dem diverse Stände, Live-Musik, kulinarische Köstlichkeiten und ein vielfältiges Programm für Jung und Alt die Feldgasse ab dem Himmelbauerplatz zum Leben erwecken. Kulinarische Genüsse unserer deutschen Nachbarn gibt es am 21.September beim Uferhaus. Dort wird mit Bier, Weisswurst und Volksmusik ein Oktoberfest der anderen Art am Ufer der Donau gefeiert. Wer dann noch nicht genug geschlemmt hat, kann sich tags darauf durch hunderte Köstlichkeiten aus aller Welt kosten. Am Klosterneuburger Rathausplatz macht hier nämlich wieder das European Street Food Festival einen Halt auf seiner Tour. Nicht nur Gutes für den Magen, sondern auch für die Ohren gibt's am 11. Oktober bei der Redlingerhütte in Maria Gugging. Dort präsentiert Niklas Satanik Musik mit der Handpan. Zeitlich und örtlich ganz in der Nähe liest Klaus Maria Brandauer bei der sechsten Ausgabe der Konzert- & Event-Serie 'galerie gugging special edition' am 14. Oktober um 15 Uhr die Texte des britischen Pop-Giganten David Bowie mit der klanglichen Umrahmung von zwei Soundkünstlern.

Von Punsch bis Maroni

Wenn die Temperaturen gegen Nullpunkt sinken und Weihnachten immer näher rückt, ist es zuerst Mal wieder Zeit für das alljährliche Spektakel am Rathausplatz zu Ehren des Heiligen Leopold. Von 15. bis 18.November findet das Leopoldifest statt, bei dem sich die zahlreichen Gäste mit Punsch und Maroni nach einer wilden Fahrt in einer der Attraktionen aufwärmen oder ein Achterl Wein in der Babenbergerhalle genießen können. Ist dieses Fest gefeiert, dauert es auch nicht mehr lange, bis die ersten Adventmärkte in der Stadtgemeinde ihre Budenfenster öffnen. So zum Beispiel von 29.11 bis 23.12. der Adventzauber am Rathausplatz, von 1. bis 2.12. der Kulturhügel Advent Gugging und gleichzeitig der Adventmarkt der Stiftspfarre im Binderstadl. Am 7.Dezember gibt's noch einmal etwas auf die Ohren. Beim Lions Jazz 2018 in der Babenbergerhalle tritt unter anderem Sandra Pires auf.

Von Sturm bis Wein

Als Weinstadt Klosterneuburg dürfen in der Stadtgemeinde natürlich die Veranstaltungen nicht fehlen, bei denen sich alles um den Rebensaft dreht. Am 2. September findet etwa in Kritzendorf das traditionelle Riedenfest am Naturerlebnisweg Kritzendorf statt, veranstaltet vom Weinbauverein Kritzendorf. "Durch Weingärten schlendern, herrliche Tröpferl und g'schmackige Schmankerln vom Rost genießen, verbunden mit einem traumhaften Fernblick auf Wien - ein Fest für Naturgenießer", meint das Stadtmarketing Klosterneuburg.  Von 15. bis 16. September sorgen die Klosterneuburger Winzer mit frischem Sturm und Most, Heurigenschmankerln, hausgemachten Mehlspeisen und natürlich mit viel Wein beim Sturmfest am Rathausplatz für das leibliche Wohl. Aber auch in Weidling geht es diese Tage stürmisch zu. Von 14. bis 16. September bieten viele Weidlinger Winzer Sturm und Most, regionale Köstlichkeiten und ein abwechslungsreiches Musikprogramm bei den Weidlinger Sturmtagen. Am 7. Oktober von 11 bis 18 Uhr wird abermals gewandert. Beim 5. Klosterneuburger Weinhügelwandertag gibt's frischen Sturm, Wein, Most und Schmankerl an zahlreichen Stationen entlang der Strecke durch die Weinberge. Der Start und gleichzeitig das Ende befindet sich beim Infopoint beim Oberen Stadtfriedhof/ Beginn Lange Gasse.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen