CORONAKRISE
Notflüge durch BMEIA jetzt organisiert

Quelle: BMEIA auf Twitter: @MFA_Austria, https://www.bmeia.gv.at/
2Bilder
  • Quelle: BMEIA auf Twitter: @MFA_Austria, https://www.bmeia.gv.at/
  • Foto: https://www.bmeia.gv.at/
  • hochgeladen von Peter Havel

Die Coronakrise hat für Österreicher im Ausland verheerende Folgen. Der bereits vor Monaten gebuchte Flieger wurde einfach storniert. Durch eine Registrierung auf der Homepage des Außenministeriums und Informationen über Rückreisemöglichkeiten wurde es jetzt möglich eine alternative Route nach Europa zu organisieren. Rund 5.000 gestrandete Österreicherinnen & Österreicher konnten in den vergangenen Tagen sicher nach Hause zurückgebracht werden. (Quelle: @MFA_Austria: Twitter)

Details werden aus Sicherheitsgründen nicht bekannt gegeben. Wie es dann an der Grenze zu Österreich aussieht und ob eine Rückreise nur unter Auflagen (Quarantäne) möglich ist, wurde noch nicht bekannt. Eine Recherche hat ergeben, dass normal gebuchte Flüge nach Europa aus den betroffenen Gebieten bis zu 2400 EUR kosten, also eine Überhöhung um das Vielfache bedeutet.

Die Freunde und Verwandten können diese Reiseroute auch auf Flightradar24 verfolgen, welches augenscheinlich gegenüber den Rekorden der Vorjahren mit massiven Rückgängen im Flugverkehr augenscheinlich zu tun hat. Lediglich Frachtmaschinen und ein paar Charterflüge sind noch am Flightradar24 zu sehen.

Wir wünschen Euch auf diesem Weg eine gute Rückreise. 

Quellen
www.bmeia.gv.at
www.flightradar24.com

Quelle: BMEIA auf Twitter: @MFA_Austria, https://www.bmeia.gv.at/
Courtesy of Flightradar24.com
naeherdran_aktuell

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.