19.10.2014, 19:42 Uhr

Tag der offenen Bücherei in Kierling

Alice, Matteo und Fabio Rizzello sind Leseratten
Der erste Stock im Gebäude „Haus im Grünen“ ist eine Bücherei, in der man nach Herzenslust Bücher lesen oder ausborgen kann. Jeden Mittwoch, von 14 – 15.30 Uhr, Freitag, von 16 – 18 Uhr und Sonntag, von 10 – 12 Uhr haben Ehrenamtliche die Betreuung der Besucher übernommen. Rund 30 Erwachsene mit ihren Kindern kommen pro Woche während der Öffnungszeiten. Dann suchen sie Bücher aus verschiedenen Bereichen, DVDs oder Spiele aus, je nach Geschmack. Seit neuesten gibt es auch englische Kinderbücher, empfohlen von Susanna Hofmann, die Englischkurse für Kinder hält.
Für den Tag der offenen Tür wurde einiges vorbereitet. Ein geschmackvolles Buffet und verschiedene Getränke luden die Besucher ein, länger in der Bibliothek zu bleiben und die Regale mit den unterschiedlichen Themenschwerpunkten zu betrachten. Tatsächlich kamen viele Interessierte vorbei, es war ein ständiges Kommen und Gehen.
Natürlich haben die ehrenamtlichen Mitglieder der Bücherei ihre Lieblingsbücher, die sie immer wieder zur Hand nehmen. Angelika Schönhuber liebt das Buch von Christoph Ransmayr, „Die letzte Welt“. „Während ich das Buch las, versäumte ich bei der Haltestelle auszusteigen, so faszinierte es mich!“ erinnert sie sich. Sabine Pay bevorzugt „Small World“ von Martin Suter. „Im Roman wird das Leben eines kranken Menschen geschildert, dessen Welt immer kleiner wird!“ Sicherlich eine unter die Haut gehende Handlung. Johannes Zuchna möchte lieber schmunzeln beim Lesen, deshalb entscheidet er sich für Ephraim Kishon, „Abraham kann nichts dafür“. Kishon garantiert eine entspannte Unterhaltung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.