Neuer Spielplatz in Stockerau eröffnet

34Bilder

BEZIRK KORNEUBURG | STOCKERAU. Langeweile ist ab sofort aus Stockerau verbannt. Denn auf dem neuen Spielplatz zwischen Blabolil-Heim und Aubrücke können Kinder, Jugendliche aber auch Erwachsene aller Hand erleben. Vom Indianer-Tipi für die Kleinsten über Weiden-Tunnel, Adlerhorst und Nestschaukel für die Größeren bis hin zu Balancier-Strecke, Slackline-Anlage und Aussichtsplattform beim Auteich – was hier auf die Beine gestellt wurde, kann sich sehen lassen.

Von Stockerauern für Stockerauer

"Der Park soll ein Projekt von Stockerauern für Stockerauer sein, der allen Generationen Freude macht", erzählt Landschaftsarchitekt und Kiwanier Werner Sellinger. Mit seinem Ingenieurbüro für Landschaftsplanung und Landschaftspflege, der "grünplan gmbh", war er maßgeblich für Planung und Gestaltung des neuen Erlebnisraumes in Stockerau zuständig. Und weil die Kiwanier laut ihrem Motto "Kindern eine Brücke in die Zukunft bauen", hat man sich zum 20. Geburtstag des Kiwanis Club Stockerau Lenaustadt dazu entschieden, gleich einen ganzen Park zu gestalten.

Nachhaltig und naturverbunden

Bei der Gestaltung des neuen Spielplatzes wurde großer Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. So wurden natürlicher Baumbestand sowie vorhandene Geländeformationen einbezogen und mit natürlichen und recyclingfähigen Baustoffen, wie Holz, Kies, Sand und Pflanzen ergänzt. Auch das Einbinden lokaler Firmen und Institutionen war den Kiwaniern rund um Präsident Karl Strauß wichtig.
So errichteten etwa Schüler der Gartenbauschule Langenlois im Rahmen eines Praxistages einen Weiden-Tunnel. Das hierfür benötigte Pflanzenmaterial wurde zuvor in der Umgebung geschnitten und kann nun Wurzeln schlagen. Auch die neue Sandspiellandschaft wurde von Mitarbeitern der Stadtgemeinde Stockerau mit selbst geschnittenen Palisaden aus der Stockerauer Au eingefasst. Die Anvertrauten der Behindertenhilfe aus Oberrohrbach verpassten den Kletterstanden einen bunten Anstrich und Unternehmer aus der Region stellten Baumaterialien gratis oder zum Selbstkostenpreis zur Verfügung.

Feierliche Eröffnung

Ob der neue Erlebnisraum in Stockerau gefällt, wurde gleich bei der Eröffnung getestet. Denn zahlreiche Schulkinder waren eingeladen, um den neuen "Kiwanis Jubiläumspark Aubrücke" einem Härtetest zu unterziehen. Das fröhliche Lachen und Jubeln ließ dabei nur einen Schluss zu.
Auch Bürgermeister Laab zeigte sich begeistert. Nicht nur vom neuen Park, sondern auch vom Engagement des Kiwanis Club. "Das ist eine wichtige Organisation, die schnell reagieren kann, wenn Hilfe notwendig ist. Als Gemeinde ist das nicht immer sofort möglich, darum sind die Kiwanier in Stockerau unverzichtbar."
Um helfen zu können, muss man jedoch auch wissen, wenn jemand Hilfe braucht. "Bitte traut euch, sagt uns Bescheid, meldet euch bei uns", bat Kiwanier Wolf Frank, der das Eröffnungsfest als Moderator begleitete.

Zur Sache: Dass der "Kiwanis Jubiläumspark Aubrücke" nach rund dreijähriger Entwicklungsphase umgesetzt werden konnte, ist nicht zuletzt zahlreichen Sponsoren zu verdanken, denen die Stockerauer Kiwanier "Danke" sagen möchten:
ARGE Vermessung Zivilgeometer
Raiffeisenbank Stockerau
Sportmatten Berger
Notare Dr. Schoderböck & Dr. Hetfleisch
Druckerei Bösmüller
Schneps Transport GesmbH
Elektro Ehn
Ing. Werner Sellinger grünplan gmbh
Fetter Baumarkt Stockerau
Stadtgemeinde Stockerau
Gartenbauschule Langenlois
Mercedes Karl Strauss GmbH
Hopfeld Restaurant Dreikönigshof
Volksbank Stockerau
Baumeister Ing. Friedrich Huemer
Winzerhof Scheit
Tischlerei Kremer
Wopfinger Transportbeton
MEHA Bauspenglerei
Ing. Zinggl Handel GmbH
Auf & Zu Schindler GmbH Tischlerei

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen