Neues politisches Netzwerk
SPÖ gründet den "Club Rot"

Der neue "Club Rot" ist eröffnet. Am 18. Oktober lädt man um 19:30 Uhr ins Seeschlacht-Lokal ein.
3Bilder
  • Der neue "Club Rot" ist eröffnet. Am 18. Oktober lädt man um 19:30 Uhr ins Seeschlacht-Lokal ein.
  • Foto: SPÖ
  • hochgeladen von Sandra Schütz

Die SPÖ gründet mit dem "Club Rot" eine neue Anlaufstelle für interessierte Bürger der Region Bisamberg, Langenzersdorf und Korneuburg.

BEZIRK KORNEUBURG. "Wir wollen damit die Lücke zwischen Kinderfreunde, SJ und dem Pensionistenverband füllen und allen Jungen und Junggebliebenen zwischen 16 und 80+ eine neue politische Heimat und vor allem Plattform geben", erklärt Club-Präsident Christoph Baumgärtel. "Wir haben bemerkt, dass sich viele Mitbürger politisch sehr interessieren, aber in herkömmlichen Parteistrukturen oder klassischen Parteiveranstaltungen nur wenig Anlaufstellen finden oder sich dort schlichtweg nicht zu Hause fühlen. Das werden wir nun ändern."
So kann im "Club Rot" jeder mitdiskutieren, der in der Region "etwas weiterbringen" will. Eine verpflichtende Parteimitgliedschaft gibt es nicht, jeder der interessiert ist, ist willkommen.

Geglückte Eröffnung

Über 25 politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger kamen kürzlich zur Eröffnung des "Club Rot" in das Seeschlacht-Lokal. Nach einer offiziellen Eröffnung durch Baumgärtel und Club-Generalsekretär Martin Peterl, gab es über zwei Stunden lang ausführlich Gelegenheit, sich näher kennenzulernen und aktuelle politische und regionale Ereignisse zu besprechen.

Nächster Termin

Der nächste "Club Rot" findet übrigens am 18. Oktober 2018, 19:30 Uhr, im Seeschlacht-Lokal statt. Diesmal widmet man sich der Frage: "Wie geht es mit der SPÖ in Zukunft weiter?" und auch der Fall Sigi Maurer wird diskutiert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen