11.10.2017, 10:05 Uhr

GRÜNE wollen Grenzen einreißen

Wollen Taten statt Worte sehen: Nora und Robert Korp, Rene Zehner und Helmut Wolf vom Dorferneuerungsverein. (Foto: privat)

Gespräche und Informationen am Langenzersdorfer Hauptplatz.

LANGENZERSDORF. Grüne Grundwerte, Umweltschutz, Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit – das waren nur einige der Themen, die das Team der GRÜNEN Langenzersdorf vergangenes Wochenende mit Interessierten besprach. Auch die Themen, die den Ort Langenzersdorf betreffen, kamen dabei nicht zu kurz.
Und weil den Langenzersdorfer GRÜNEN das Siegerprojekt der Zukunftskonferenz für die Neugestaltung eines Hauptplatzes schon zu lange auf Eis liegt, rissen sie symbolisch die Mauer ein, die den Enzo-Platz und das daneben, extra von der Gemeinde erworbene Grundstück trennt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.