Seminar - Bauteilaktivierung für Gebäude mit hoher solarer Deckung

Wann: 20.10.2017 09:00:00 Wo: Donau-Universität Krems, Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30, 3500 Krems an der Donau auf Karte anzeigen

In den letzten Jahren hat sich die thermische Bauteilaktivierung in Nicht-Wohngebäuden zusehends etabliert. Hier stellt die Deckung von Kühllasten das primäre Ziel dar. Im Bereich der Ein- und Zweifamilienhäuser, wo die Bauteilaktivierung in Forschungsprojekten jedoch enorme Potentiale zur Erzielung hoher solarer Deckungsraten aufzeigt, ist starke Zurückhaltung bzw. Planungsunsicherheit anzutreffen.

Dieses Seminar vermittelt die Grundlagen und Anwendungsbedingungen der thermischen Aktivierung von Betonbauteilen zur Temperierung (Heizen + Kühlen) im Zusammenhang mit Niedrig(st)energiegebäuden, wobei besonderes Augenmerk auf die Erzielung hoher solarer Deckungsgrade (SD > 50 %) mittels Solarthermie gelegt wird. Die gezielte Wissensvermittlung innerhalb von 4 Seminartagen soll es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ermöglichen, am Ende selbst das System Bauteilaktivierung grundsätzlich dimensionieren zu können, die ggf. vorhandene Planungsunsicherheit auf diesen Themenfeld zu nehmen und das eigene Wissen auf den Letztstand zu bringen.

Eine halbtägige Fachexkursion zu umgesetzten Beispielen verstärkt zudem den Praxisbezug.

Dieser Kurs gilt für die Verlängerung einer bestehenden klimaaktiv-Kompetenzpartnerschaft um weitere 3 Jahre! 

Termine: 20. und 21. Oktober 2017und 10. und 11. November 2017
(Dauer 4 Tage)

Teilnahmegebühr: EUR 1.600,-
Studierende und Absolventen der Donau-Universität Krems erhalten 10% Ermäßigung, ecoplus Mitglieder erhalten 5% Ermäßigung

Rückfragen:
Dipl.-Ing. Markus Winkler
Telefon: +43 (0)2732 893-2775
E-Mail: markus.winkler@donau-uni.ac.at
www.donau-uni.ac.at/dbu/btasol
 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen