Beton

Beiträge zum Thema Beton

Siloaustragsbühne: Der digitale Rundgang beginnt hier.
3

Peggau/Gratkorn
Virtueller Einblick in ein Zementwerk

Mit innovativer 3D-Fototechnologie macht w&p an drei Standorten die moderne Zement- und Betonherstellung mit nur wenigen Mausklicks sichtbar. GRAZ-UMGEBUNG. Wie sieht es eigentlich hinter den Kulissen eines so großen Unternehmens wie w&p aus? Österreichs Spezialist für Zement und Bindemittel lässt in die Herstellung und alle Abläufe blicken. Ganz bequem und sicher von zu Hause aus (Link dazu: siehe unten). Der digitale Gast Ob Brücken, Tunnel oder Fundamente: Die Produkte von w&p sind überall...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Michael Wardian
2

Kirchdorfer Gruppe ab sofort mit Doppelspitze

Neben dem bisherigen Geschäftsführer Erich Frommwald ist ab sofort auch Michael Wardian, Geschäftsführer der Kirchdorfer Fertigteilholding GmbH, für die Geschicke des Baustoffkonzerns zuständig. KIRCHDROF/KREMS. Mit Jahresbeginn wird die Hofmann Holding GmbH – ausführende Gesellschaft der Kirchdorfer Gruppe - von zwei Geschäftsführern gelenkt. Neben Erich Frommwald, der seit 2004 die Gruppe als Alleingeschäftsführer leitet, wurde Michael Wardian als zweiter Geschäftsführer nominiert. Eine...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
An die Stadtregierung wurden fünf Forderungen gestellt.
1 5

Greenpeace-Forderung
Aktivisten fordern ein Aus der Wiener "Betonpolitik"

"Greenpeace", "Fridays for Future Wien" und "System Change not Climate Change" forderten am Wiener Rathausplatz eine grüne Verkehrswende. WIEN. Bei einer gemeinsamen Protestaktion am Rathausplatz forderten die Umweltaktivisten ein Aus der Wiener "Betonpolitik", wie es seitens Greenpeace hieß. Mit einem roten Betonmischer ausgestattet versammelten sich die Aktivisten, um ihre Meinung kundzutun.  Nachdem es eine Absage für den umstrittenen Lobautunnel gab, stellen die Umweltschützer fünf...

  • Wien
  • Miriam Al Kafur
In Zusammenarbeit mit der Universität Innsbruck werden auf dem Testabschnitt regelmäßig Messungen durchgeführt.
2

Einzigartig
Erneuerter Abschnitt der Mariazellerbahn ist in Testphase

Speziell für die Mariazellerbahn entwickelte Betonschwellen sollen die Bahnstrecke auf steigende Anforderungen vorbereiten. REGION. „Die Bahnschwellen wurden für unsere blau-gelbe Schmalspurbahn maßgeschneidert und befinden sich derzeit in der Testphase. Die Ergebnisse sollen wertvolle Erkenntnisse für künftige Gleissanierungen liefern“, sagt Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko. Der Gleiskörper einer Eisenbahn hat viele Aufgaben. So überträgt dieser die Belastungen und Kräfte durch den...

  • Lilienfeld
  • Sara Handl
Startknopf gedrückt: Robert Schmied (Standortleiter), Lutz Weber (Geschäftsführer), Barbara Eibinger-Miedl und Jürgen Kolp (Bergbauleiter)

Peggau
Nachhaltige Bergbautechnik: w&p investiert in neue Anlage

Mit einer neuen Rohsteinaufbereitungsanlage reduziert w&p den Ressourcenverbrauch im Steinbruch Peggau und will so den Standort langfristig für die Zukunft absichern. Auch die Zementbranche geht mit der Zeit und fokussiert einen nachhaltigen Unternehmergedanken. Am Standort Peggau hat w&p deshalb 2,5 Millionen Euro in die Hand genommen: Durch eine moderne Rohsteinaufbereitungsanlage soll verantwortungsbewusst mit natürlichen Ressourcen umgegangen werden. "Mit der neuen Anlage haben wir ein...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
"Verglichen mit 2018 sind Kosten gestiegen", sagt Bürgermeister Friedrich Strubreiter.

Baukosten steigen
Baukosten für kommunale Bauprojekte sind gestiegen

Die Preise bei Baumaterialien wie Stahl, Beton oder Holz steigen seit einiger Zeit. Nicht nur für private Bauherren hat das gravierende Folgen. Viele Gemeinden stöhnen unter dem ungeplanten Preisdruck.   SCHEFFAU. Die Baukosten für Holz, Stahl und Beton sind in den letzten Monaten stetig angestiegen. Längere Wartezeiten und eine zusätzliche finanzielle Belastung am Bau treffen nicht nur den privaten Bauherren, sondern auch die Gemeinden. Einige Salzburger Gemeinden sind derzeit direkt von den...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer STADTNAH, Geschäftsstelle Tennengau
Die Natur trotzt dem Asphalt.

Leibnitz
Die Natur bringt uns zum Staunen

Eine wunderbare Entdeckung machten kürzlich Gerlinde Hadt, bekannt für ihre farbenfrohe naive Malerei, und ihr Lebensgefährte Vinzenz Schlauer auf dem Weg zur Teststraße in der Dechant Thaller Straße in Leibnitz. Die beiden Hobbykünstler, die auch ein großes Herz für die Natur und die Tierwelt haben, entdeckten ein zartes Pflänzchen, dass offenbar nicht ans Aufgeben denkt, und trotz zuasphaltierter Fläche der Weg in die Freiheit gelang.

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Bürgermeister Rudi Divinzenz (St. Pantaleon-Erla), Firmenchef Karl Hasenöhrl, Staatssekretär Magnus Brunner, Gottfried Kneifel.
2

Neue Technologie
Hasenöhrl: Wie aus Bauschutt Beton wird

Neue Technologie der Firma Hasenöhrl spart Rohstoffe und verringert Bauschutt-Mengen auf Deponien. ST. PANTALEON-ERLA. Eine echte Zukunftstechnologie wurde am Mittwoch, 1. September, bei der Firma Hasenöhrl in St. Pantaleon präsentiert: Der sogenannte ÖkoBeton. Dabei werden Baurestmassen wiederverwertet und zur Betonerzeugung verwendet, anstatt auf Deponien zu landen. Magnus Brunner, VP-Staatssekretär im Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie,...

  • Enns
  • Ulrike Plank
Der Bauausschuss mit Mietern und am Bau beteiligte Firmen.
3

Raiffeisen Braunau
Spatenstich für das Dienstleistungszentrum in Braunau

Der Bau für das Raiffeisen Dienstleistungszentrum Braunau" hat nun begonnen. Mietinteressenten für die letzten drei Tops können sich melden. BRAUNAU. Der Spatenstich für das neue Raiffeisen Dienstleistungszentrum ist nun erfolgt, und der Bau läuft auf Hochtouren. Betonpfähle für die Tiefgarage werden gebohrt und betoniert und mit dem Oberarzt Elvis Turner konnte ein weiterer Mieter für das Zentrum gewonnen werden. Er ist Facharzt für Orthopädie, Traumatologie und Unfallchirurgie. Neben ihm sind...

  • Braunau
  • Daniela Haindl
1 1 3

Klimawandel
Südeuropa brennt: Ist es demnächst auch in Hainburg soweit?

Der jüngste Klimareport sollte die Alarmglocken schrillen lassen. Trotzdem wird zubetoniert, was geht. Baumpflanzungen sind verpönt. Man freut sich über jeden sterbenden Baum, denn dann gibt es einen weiteren Parkplatz. Da nutzt auch die Werbekampagne der EVN nichts. Schauplatz Krimhildengasse, Hainburg an der Donau. Die neuen Anwohner, die offensichtlich aus dem großstädtischen Umland zuziehen, betonieren hier alles zu. Denn die Grundstückspreise sind hier noch relativ billig. Während sich die...

  • Bruck an der Leitha
  • Elisabeth Elisabeth Musitz
2

"Steinzeit" einmal anders betrachtet
Vorwärts in die Steinzeit? Eine Replique zum Steinzeitsager unseres Bundeskanzlers

Als Bewohnerin einer Kleinstadt in er Ostregion macht sich frau große Sorgen um die Zukunft. Hainburg an der Donau war früher eine außergewöhnlich schöne Stadt mit vielen Bäumen und lauschigen Plätzchen. Doch in den letzten zehn Jahren wird diese Stadt immer mehr zu einem hässlich zubetonierten Ort ohne irgendein Alleinstellungsmerkmal. Nicht nur der Durchzugsverkehr, sondern auch das ständige Beseitigung von alten prächtigen Linden, die sicherlich noch fünfzig Jahre gestanden wären, z.B. auch...

  • Bruck an der Leitha
  • Elisabeth Elisabeth Musitz
Umweltgemeinderätin Michaela Pfaffeneder, Vizebürgermeister Dominic Hörlezeder.
Aktion 2

Grüne Rechnung
Betontrog + Baum = Stadtbegrünung in Amstetten

"Grünflächen sind ein wichtiges Element für eine moderne und nachhaltige Stadt", sagt Amstettens Vizebürgermeister Dominic Hörlezeder. STADT AMSTETTEN. Nach drei Blumentürmen mit einer Höhe von zwei Metern wurde nun am Amstettner Hauptplatz eine Sommerlinde "gepflanzt". Dafür wurde bei der Kreuzung Rathausstraße ein vier Kubikmeter großer Pflanztrog aus Sichtbeton aufgestellt. "Der Amstettner Hauptplatz profitiert nicht nur optisch von dem Projekt. Grünflächen sind ein wichtiges Element für...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Anwohner Manuel Petz zeigt auf die alte Schottergrube, wo sich über die Jahre ein natürlicher Mischwald gebildet hat.

Geplante Deponie in Hart
Porr lädt am Freitag zur Infoveranstaltung

Im Lavamünder Ortsteil Hart plant das Bauunternehmen Porr die Errichtung einer Deponie. Weil das Projekt auf Widerstand seitens der Bevölkerung stieß, gibt es am kommenden Freitag eine Infoveranstaltung.  LAVAMÜND. In unmittelbarer Nähe eines Wohngebietes soll schon bald Bodenaushubdeponie mit einem Volumen von 400.000 Kubikmetern samt einem Zwischenlagerplatz zur Zwischenlagerung und zeitweiligen mobilen Aufbereitung von nicht gefährlichen Abfällen in Betrieb gehen. Dafür will der...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Daniel Polsinger
Betonkunstwerke in der Form von Kombinationen mit Wurzeln und Beton sind für Petra Groiss ein neues Hobby.
15

Künstlerin aus Aigen-Schlägl
Kreative Kunst aus Wurzeln und Beton

„Man weiß zu Beginn gar nicht, was herauskommt. Kein Stück gleicht dem anderen“, sagt Künstlerin Petra Groiss. Sie arbeitet vorwiegend mit Beton und Naturmaterialien. Aigen-Schlägl. Viele stellen gerne Dekorationen aus Naturmaterialien her, andere gießen Skulpturen aus unterschiedlichsten Stoffen. Eine völlig andere kreative Art der künstlerischen Gestaltung wurde für Petra Groiss ein neues Hobby: Betonkunstwerke, die vielfach mit Naturmaterialien verbunden sind. Sie kombiniert damit beide...

  • Rohrbach
  • Alfred Hofer
Gepflasterte Pfade, eine bequeme Sitzecke und liebevolle Details: Mit diesen Tipps wird auch Ihre Grünfläche zum Gartenschloss.

Liebe zum Detail
Luxuriös: So wird Ihr Garten zur Wohlfühl-Oase

Man muss nicht unbedingt einen grünen Daumen haben, um sich einen märchenhaften Garten einzurichten. Oft reicht schon ein bisschen handwerkliches Geschick oder das nötige Kleingeld. NÖ. Der Klassiker in einem Luxus-Garten ist die Terrasse. Sie ist der Hotspot für ausgelassene Feiern mit Freunden oder das romantische Candle-Light-Dinner zu zweit. Für besonderen Charme sorgt eine Terrasse aus Holz. Hierbei ist jedoch darauf zu achten, dass man ausschließlich robustes, witterungsbeständiges Holz...

  • Niederösterreich
  • Sara Handl
Projektinitiator Roland Wernik, Geschäftsführer der Salzburg Wohnbau mit den Betonarten. Angestrebt wird das "gelbe" Produkt in seiner Hand, das gleichwertig mit Naturstein ist.
1 2

Unsere Erde
Altbeton soll für Neubau verwendet werden

Cico – Circle Concrete heißt das Betonrecycling-Vorhaben der Salzburg Wohnbau und deren Forschungspartnern. Ziel ist es 70 Prozent Recyclingbeton im Neubau zu verwenden und damit Ressourcenschonung und Kreislaufwirtschaft zu betreiben. SALZBURG. Sechs Salzburger Unternehmer, Forscher und Baumeister haben im Sommer 2020 ein Projekt begonnen, bei dem der Baustoff Beton recycelt wird. Aber nicht indem – wie bereits gewohnt – der "alter" Beton als Schüttung für den Straßenbau verwendet wird....

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Erich Frommwald, Geschäftsführer der Kirchdorfer Gruppe.

Kirchdorfer Gruppe
Kirchdorfer Zementwerk übernimmt letzte Anteile der Linzer WIBAU Holding

Die international tätige Kirchdorfer Gruppe setzt einen ergänzenden Expansionsschritt und übernimmt weitere Anteile des Linzer Traditionsunternehmens WIBAU. KIRCHDORF (sta). Die Hauptgeschäftsfelder der seit den 1940-er Jahren in Oberösterreich ansässigen WIBAU Holding sind: Transportbeton, Rohstoffgewinnung und -aufbereitung, Entsorgung und Recycling. Das Kirchdorfer Zementwerk hat nun auch die bisherigen Anteile der STRABAG (insgesamt 21,7 Prozent) an der WIBAU Holding GmbH vollständig...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Martina Faukal, Maria und Josef Wieder, Georg Wieder, LR Jochen Danninger, NÖBEG Geschäftsführer Stefan Chalupa und NÖBEG Kundenbetreuerin Claudia Quirchtmayer.

Wirtschaft, Ober-Grafendorf
Trepka feiert 100 Jahre

Trepka – Spezialist für Betonfertigteilerzeugung
produziert seit 100 Jahren erfolgreich in Niederösterreich. OBER-GRAFENDORF (pa). Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1920 durch Alfred Trepka führt nach 100 Jahren mit Georg und Cornelia Wieder, sowie Martina Faukal, die vierte Generation das Unternehmen, das mittlerweile zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor in der Region geworden ist. Die NÖ Bürgschaften und Beteiligungen GmbH (NÖBEG) unterstützt den Betrieb seit 2009 bei Investitionen,...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
Daniel Mühlbacher (l.) und Georg Engelbrecht treten im Jänner bei den EuroSkills in Graz an. Ein Teil ihrer Aufgabe wird sein, ein Relief der Uhrturm-Silhouette aus Beton zu gießen.
4

Europameisterschaft der Berufe
Zwei Betonbauer wollen an die Europaspitze

Ein dreiwöchiges Trainingsprogramm absolvieren die beiden Betonbauer Georg Engelbrecht und Daniel Mühlbacher gerade. Sie wollen im Jänner bei den EuroSkills - der Europameisterschaft der Berufe - vorne dabei sein. DONAUSTADT. Millimeter, Singular: In der großen Halle der Berufsschule für Baugewerbe in Kagran geht es derzeit nicht um wenige, sondern um genau einen Millimeter. Um so viel darf die Breite der Schalung, die die beiden Betonbauer Georg Engelbrecht und Daniel Mühlbacher aufgebaut...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Christine Bazalka
Gegen Betonwüste und gefährliche Straßen: Die Bürgerinitiative "die 20er*innen" fordert eine Verkehrsberuhigung. Die Brigittenauer sind geteilter Meinung.
1 1 2

Leserbriefe Brigittenau
Zu viel Verkehr und zu wenig Grün im 20. Bezirk?

Zu wenig Grün, zu viel Verkehr und zu wenig Sicherheit? Nach dem Artikel "Verkehrte Politik im Bezirk?" gehen bei den Brigittenauern die Wogen hoch. BRIGITTENAU. Zu wenig Grün, zu viel Verkehr, zu wenig Sicherheit: Mit Flugzetteln übt die parteiunabhängige Bürgerinitiative "Die 20er*innen" Kritik am Bezirk. Laut den Aktivisten gibt es viele Verbesserungsmöglichkeiten. Wenig begeistert ist Bezirksvorsteher Hannes Derfler (SPÖ): "Die Forderungen betreffen nur ein paar wenige, und das auf Kosten...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Kreuz auf Steinbergen fixiert.

St. Ulrich - Kameradschaft
Heimkehrerkreuz: festes Fundament

ST. ULRICH. Nicht mehr ganz standfest war das Heimkehrerkreuz am Ulrichshorn. Kameradschafsbund-Obmann Martin Laiminger sowie Valentin Kalss und Josef Massinger schleppten Fertigbeton auf den Berg und verpassten dem Kreuz einen Betonsockel – nun soll es Stürmen und Gewittern wieder mühelos standhalten. Gratulationen dazu sprach Bgm. Brigitte Lackner aus.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Lokalaugenschein bei derr neuen Betontankstelle: Bgm. Franz Jost, Oliver Werinos (GF Teubl Gruppe), Helmut Müller (Marktleiter OBI Fürstenfeld), Andrea Hermann (Marktleiter Stellvertreterin OBI Fürstenfeld) und Roland Gogg, Leiter des Wirtschaftshof Fürstenfeld.
3

Ab sofort
Beton einfach selber zapfen bei OBI Fürstenfeld

Mit der neuen "Betontankstelle" bei OBI Fürstenfeld steht Do it yourself Ideen und Umbau-Projekten nichts mehr im Weg und auch die "lästige" Selber-Mischerei ist Geschichte. FÜRSTENFELD. So einfach war Betonieren noch nie. Seit Anfang Juni ist die zweite Betontankstelle Österreichs in Betrieb und versorgt alle Heimwerker und Bauwütigen der Region mit Fertigbeton in Kleinmengen ab 0,15 m3. Direkt beim OBI Markt Fürstenfeld in der Körmender Straße 27 können sowohl Privatpersonen als auch...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
"Die Baubranche spürt solche Krisen immer etwas zeitverzögert, aber dann meistens sehr lange", ist Karl Hasenöhrl überzeugt.
1 2

Krise trifft Baubranche zeitverzögert
Hasenöhrl: "Prognosen schauen ganz düster aus"

Bauunternehmer Karl Hasenöhrl über Krise, Kurzarbeit und dringend nötige Konjunkturprogramme. ST. PANTALEON-ERLA. Das 1960 gegründete Familienunternehmen Hasenöhrl ist breit aufgestellt. Es ist in den Bereichen Bauwirtschaft, Abfallwirtschaft, Beton, Siloverkehr, Transporte, Rohstoffe und Recycling aktiv. Geschäftsführer Karl Hasenöhrl spricht im Interview über die Auswirkungen von Corona und die Zukunft seiner Branche.  Seit Mitte März hat sich viel verändert. Wie haben Sie die Zeit erlebt?...

  • Enns
  • Ulrike Plank

Wildwuchs II

Im Mai 2019 habe ich genau an derselben Stelle die gleiche Pflanze fotografiert, sieh den Schnappschuss "Wildwuchs". Nun ist sie wieder da, blüht frühzeitig, unverdrossen, und sie erfreut die Fußgeher im Asphalt-Beton-Umfeld der Buchengasse im 10. Bezirk Wien.

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.