Beton

Beiträge zum Thema Beton

Projektinitiator Roland Wernik, Geschäftsführer der Salzburg Wohnbau mit den Betonarten. Angestrebt wird das "gelbe" Produkt in seiner Hand, das gleichwertig mit Naturstein ist.
1 2

Unsere Erde
Altbeton soll für Neubau verwendet werden

Cico – Circle Concrete heißt das Betonrecycling-Vorhaben der Salzburg Wohnbau und deren Forschungspartnern. Ziel ist es 70 Prozent Recyclingbeton im Neubau zu verwenden und damit Ressourcenschonung und Kreislaufwirtschaft zu betreiben. SALZBURG. Sechs Salzburger Unternehmer, Forscher und Baumeister haben im Sommer 2020 ein Projekt begonnen, bei dem der Baustoff Beton recycelt wird. Aber nicht indem – wie bereits gewohnt – der "alter" Beton als Schüttung für den Straßenbau verwendet wird....

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Erich Frommwald, Geschäftsführer der Kirchdorfer Gruppe.

Kirchdorfer Gruppe
Kirchdorfer Zementwerk übernimmt letzte Anteile der Linzer WIBAU Holding

Die international tätige Kirchdorfer Gruppe setzt einen ergänzenden Expansionsschritt und übernimmt weitere Anteile des Linzer Traditionsunternehmens WIBAU. KIRCHDORF (sta). Die Hauptgeschäftsfelder der seit den 1940-er Jahren in Oberösterreich ansässigen WIBAU Holding sind: Transportbeton, Rohstoffgewinnung und -aufbereitung, Entsorgung und Recycling. Das Kirchdorfer Zementwerk hat nun auch die bisherigen Anteile der STRABAG (insgesamt 21,7 Prozent) an der WIBAU Holding GmbH vollständig...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Martina Faukal, Maria und Josef Wieder, Georg Wieder, LR Jochen Danninger, NÖBEG Geschäftsführer Stefan Chalupa und NÖBEG Kundenbetreuerin Claudia Quirchtmayer.

Wirtschaft, Ober-Grafendorf
Trepka feiert 100 Jahre

Trepka – Spezialist für Betonfertigteilerzeugung
produziert seit 100 Jahren erfolgreich in Niederösterreich. OBER-GRAFENDORF (pa). Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1920 durch Alfred Trepka führt nach 100 Jahren mit Georg und Cornelia Wieder, sowie Martina Faukal, die vierte Generation das Unternehmen, das mittlerweile zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor in der Region geworden ist. Die NÖ Bürgschaften und Beteiligungen GmbH (NÖBEG) unterstützt den Betrieb seit 2009 bei...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
Daniel Mühlbacher (l.) und Georg Engelbrecht treten im Jänner bei den EuroSkills in Graz an. Ein Teil ihrer Aufgabe wird sein, ein Relief der Uhrturm-Silhouette aus Beton zu gießen.
4

Europameisterschaft der Berufe
Zwei Betonbauer wollen an die Europaspitze

Ein dreiwöchiges Trainingsprogramm absolvieren die beiden Betonbauer Georg Engelbrecht und Daniel Mühlbacher gerade. Sie wollen im Jänner bei den EuroSkills - der Europameisterschaft der Berufe - vorne dabei sein. DONAUSTADT. Millimeter, Singular: In der großen Halle der Berufsschule für Baugewerbe in Kagran geht es derzeit nicht um wenige, sondern um genau einen Millimeter. Um so viel darf die Breite der Schalung, die die beiden Betonbauer Georg Engelbrecht und Daniel Mühlbacher aufgebaut...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Christine Bazalka
Gegen Betonwüste und gefährliche Straßen: Die Bürgerinitiative "die 20er*innen" fordert eine Verkehrsberuhigung. Die Brigittenauer sind geteilter Meinung.
1 1 2

Leserbriefe Brigittenau
Zu viel Verkehr und zu wenig Grün im 20. Bezirk?

Zu wenig Grün, zu viel Verkehr und zu wenig Sicherheit? Nach dem Artikel "Verkehrte Politik im Bezirk?" gehen bei den Brigittenauern die Wogen hoch. BRIGITTENAU. Zu wenig Grün, zu viel Verkehr, zu wenig Sicherheit: Mit Flugzetteln übt die parteiunabhängige Bürgerinitiative "Die 20er*innen" Kritik am Bezirk. Laut den Aktivisten gibt es viele Verbesserungsmöglichkeiten. Wenig begeistert ist Bezirksvorsteher Hannes Derfler (SPÖ): "Die Forderungen betreffen nur ein paar wenige, und das auf...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Kreuz auf Steinbergen fixiert.

St. Ulrich - Kameradschaft
Heimkehrerkreuz: festes Fundament

ST. ULRICH. Nicht mehr ganz standfest war das Heimkehrerkreuz am Ulrichshorn. Kameradschafsbund-Obmann Martin Laiminger sowie Valentin Kalss und Josef Massinger schleppten Fertigbeton auf den Berg und verpassten dem Kreuz einen Betonsockel – nun soll es Stürmen und Gewittern wieder mühelos standhalten. Gratulationen dazu sprach Bgm. Brigitte Lackner aus.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Lokalaugenschein bei derr neuen Betontankstelle: Bgm. Franz Jost, Oliver Werinos (GF Teubl Gruppe), Helmut Müller (Marktleiter OBI Fürstenfeld), Andrea Hermann (Marktleiter Stellvertreterin OBI Fürstenfeld) und Roland Gogg, Leiter des Wirtschaftshof Fürstenfeld.
3

Ab sofort
Beton einfach selber zapfen bei OBI Fürstenfeld

Mit der neuen "Betontankstelle" bei OBI Fürstenfeld steht Do it yourself Ideen und Umbau-Projekten nichts mehr im Weg und auch die "lästige" Selber-Mischerei ist Geschichte. FÜRSTENFELD. So einfach war Betonieren noch nie. Seit Anfang Juni ist die zweite Betontankstelle Österreichs in Betrieb und versorgt alle Heimwerker und Bauwütigen der Region mit Fertigbeton in Kleinmengen ab 0,15 m3. Direkt beim OBI Markt Fürstenfeld in der Körmender Straße 27 können sowohl Privatpersonen als auch...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
"Die Baubranche spürt solche Krisen immer etwas zeitverzögert, aber dann meistens sehr lange", ist Karl Hasenöhrl überzeugt.
2

Krise trifft Baubranche zeitverzögert
Hasenöhrl: "Prognosen schauen ganz düster aus"

Bauunternehmer Karl Hasenöhrl über Krise, Kurzarbeit und dringend nötige Konjunkturprogramme. ST. PANTALEON-ERLA. Das 1960 gegründete Familienunternehmen Hasenöhrl ist breit aufgestellt. Es ist in den Bereichen Bauwirtschaft, Abfallwirtschaft, Beton, Siloverkehr, Transporte, Rohstoffe und Recycling aktiv. Geschäftsführer Karl Hasenöhrl spricht im Interview über die Auswirkungen von Corona und die Zukunft seiner Branche.  Seit Mitte März hat sich viel verändert. Wie haben Sie die Zeit...

  • Enns
  • Ulrike Plank

Wildwuchs II

Im Mai 2019 habe ich genau an derselben Stelle die gleiche Pflanze fotografiert, sieh den Schnappschuss "Wildwuchs". Nun ist sie wieder da, blüht frühzeitig, unverdrossen, und sie erfreut die Fußgeher im Asphalt-Beton-Umfeld der Buchengasse im 10. Bezirk Wien.

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Rubina Kaiser und Katharina Sauermann (v.l.) wollen den Schwarzenbergplatz begrünen und so abkühlen.
2 2

Klimakrise in Wien
Kühler Prachtboulevard am heißen Schwarzenbergplatz

2019 war der Schwarzenbergplatz heißester Platz Wiens. Zwei Architekturstudentinnen wollen das ändern. INNERE STADT/LANDSTRASSE/WIEDEN: "Mehr als 20.000 Menschen durchqueren den Schwarzenbergplatz täglich mit Öffis", so Katharina Sauermann. Trotzdem bietet er keine angenehme Atmosphäre, im Gegenteil: "2004 wurde er zum Durchbrausen für Autos umgebaut, so ist der einst von der Bevölkerung geschätzte Platz heute eine Betonwüste ohne einen einzigen Baum." Beim bz-Lokalaugenschein fahren...

  • Wien
  • Landstraße
  • Mathias Kautzky
PV-Anlage mit 10 000 m² Modulfläche (Quelle: KEM Mondseeland 2019)
5

Klimaschutz-Vorbild in der Klima- und Energiemodellregion Mondseeland
KEM Mondseeland präsentiert Klimaschutz-Vorbildbetrieb „STS Fertigteile GmbH“ in Oberwang

Die Klima- und Energiemodellregion Mondseeland ist eine von über 90 Modellregionen in ganz Österreich, die jeweils in ihrem Gebiet Energie- und Klimaschutzthematiken vorantreiben und in der Bevölkerung sichtbar machen. Die KEM Mondseeland gibt es nun bereits seit 3 Jahren und wird von Managerin Stefanie Mayrhauser seit Mai des heurigen Jahres durch eine erneute 3-jährige Umsetzungsphase bis 2022 geführt. Ihr ist es ein großes Anliegen, Vorreiter im Bereich Ökologiebewusstsein der Bevölkerung...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • LEADER Region Fuschlsee Mondseeland
Geschäftsführer Erich Frommwald (re.) mit Bürgermeister Wolfgang Veitz
Video 11

Zementwerk Kirchdorf
Ofen "auf die Reise geschickt"

Alljährlich wird der 45 Meter lange Drehrohrofen vom Kirchdorfer Zementwerk in den Wintermonaten neu ausgemauert, um anschließend in einer kleinen Runde auf die neue Ofenreise geschickt zu werden. KIRCHDORF (sta). Am 5. Februar versammelten sich die Mitarbeiter mit Werksleiter Christian Breitenbaumer und Geschäftsführer Erich Frommwald und sahen gespannt zu, als Kirchdorfs Bürgermeister Wolfgang Veitz als Pate den Ofen feierlich entzündete. 30 Tage lang wurde mit 170 Mitarbeitern 25.000...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Anfangs konnten die Arbeiter und der Betreiber der Tankstelle gar nicht glauben, was da gerade vor ihren Augen passiert ist.
1 2

Tankstelle Eichberg
Autofahrerin fuhr meterweit durch frischen Beton

EICHBERG. Skurriler Vorfall im Bezirk Gmünd. Bereits seit Montag wird bei der Turmöl-Tankstelle bei Eichberg gearbeitet. Unter anderem daran, den Platz im Bereich der Zapfsäule neu zu betonieren. Doch dann passierte etwas Unerwartetes. Wie Betreiber Johann Leutgeb erzählt, wurde die Tankstelle für die Bauarbeiten mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen und Geräten abgesperrt. Bis Donnerstagvormittag der Mischwagen kam - für ihn wurde die Zufahrt natürlich freigemacht. Leider blieb es aber...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner

Goldenes Verdienstzeichen des Landes Oberösterreich für Franz Josef Eder

Die Firma Systembau Eder wurde im Jahr 1989 gegründet und ist heute einer der führenden Anbieter von Fertigtreppen und Betonfertigteilen in Österreich. Jetzt wurde der Produktionsstandort in Kallham/OÖ mit Baukosten von 12 Millionen Euro ausgebaut und eine der modernsten Produktionsanlagen für Betonfertigteile in Europa errichtet. Das wurde jetzt mit einem Event unter dem Motto „Beton in neuer Dimension“ für 400 Mitarbeiter, Geschäftspartner und Freunde des Unternehmens gefeiert. Im Rahmen des...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Robert Wier

Gloggnitz
Teure Schule soll mindestens 50 Jahre halten

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Kosten für den neuen Schulkomplex in Gloggnitz, der Volks-, Mittel- und sonderpädagogische Schule vereint, laufen bei 23 Millionen Euro zusammen. "Die Endabrechnung liegt aber noch nicht vor", betont Bürgermeisterin Irene Gölles. Der Stadtchefin ist bewusst, dass die Kosten hoch angesiedelt sind, aber: "Diese Schule soll die nächsten 50 Jahre halten. Außerdem war es uns wichtig, dass nur völlig natürliche, gesunde, Materialien verwendet werden", so Gölles. Zum Einsatz...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Angela Ruep (2. v. r.) und Volksbildungswerk-Obfrau Melanie Wöss (2. v. l.) waren von der Kreativität der Lichtenberger begeistert.

Kurs in Lichtenberg
Wohnaccessoires aus Beton gestaltet

LICHTENBERG. Beton – ein spannender Werkstoff, mit welchem man wunderschöne Objekte formen oder gießen kann und der dank seiner Eigenschaften sowohl im Sommer wie auch im Winter als Gartendekorationen eingesetzt werden kann. Im vom Volksbildungswerk Lichtenberg angebotenen Workshop mit Künstlerin Angela Ruep wurde der Kreativität freien Lauf gelassen. Die Künstlerin inspirierte die Teilnehmer zu tollen Betonobjekten und Betondekorationen und erklärte die verschiedenen Möglichkeiten der...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Anzeige
Basaltsteinkugeln von Leopold Pogats
5

Leopold Pogats, Deutschkreutz
Ein vielseitiger Künstler mit Format

Leopold Pogats ist Kunstmaler, Bildhauer, Restaurator, stellt Mosaike her und ist auch in der Denkmalpflege tätig DEUTSCHKREUTZ. „Mein Geschäft stellt Ihnen eine große Bandbreite zur Verfügung, aus der Sie ganz nach ihrem Geschmack wählen können. Dabei unterstütze ich Sie mit einer umfassenden und fachlich kompetenten- individuellen Beratung. Ich lade Sie auch herzlich ein, unseren Online Shop unter www.pogats-leopold-deutschkreutz.com zu besuchen.“ Leopold Pogats Kompetenz Ihr fachlich...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Eva Maria Plank
Feierliche Werkseröffnung in Kapfenberg: Hannes Siegl, Peter Neuhofer, Giovanni Prietl, Mike Edelmann, Fritz Kratzer, Markus Stummvoll.
39

Werkseröffnung in Kapfenberg
Nahversorger für alle Baustellen

Die Firma Rohrdorfer eröffnete am Freitag das neue Betonwerk in Kapfenberg. Innerhalb von eineinhalb Stunden sollte Beton nach der Fertigung auf der Baustelle sein – um diesem Zeitrahmen gerecht zu werden, hat die Firma Rohrdorfer in ein neues, modernes Betonwerk in Kapfenberg investiert. "Weil es ist nicht immer einfach dort zu sein, wo das Material gebraucht wird", so Geschäftsführer Peter Neuhofer. Insgesamt vier Millionen Euro ließ sich der bayrische Konzern das neue Werk kosten, das...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Angelika Kern
Spatenstich im Linzer Industriegebiet.

Industriegebiet Linz
Spatenstich für Betonwerk

Im Linzer Industriegebiet baut die Rohrdorfer Gruppe ein neues Betonwerk. LINZ. An der Umfahrung Ebelsberg entsteht ein neues Transportbetonwerk. Ab September will das Unternehmen Rohrdorfer Transportbeton Linz und Umgebung mit Beton, Fließestrich und anderen Spezialbaustoffen versorgen. Die Nähe zur Autobahn A7 und Stadtmitte sollen eine schonende Nahversorgung garantieren. Der Spatenstich für das Werk erfolgte im Beisein von Bürgermeister Klaus Luger sowie Landeshauptmann-Stv. Manfred...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
ÖBB Holding-CEO Andreas Matthä (li.) mit Bernegger-Geschäftsführer Kurt Bernegger

Bernegger investiert in Schiene
20.000 Lkw-Ladungen auf Schiene

Die Baugruppe Bernegger verlagert  LINZ. Im Vorjahr hat die Bau- und Rohstoffgruppe Bernegger mithilfe der ÖBB rund 300.000 Tonnen an transportiertem Beton, Spritzbeton, Kalk, Kies oder Sand von der Straße auf die Schiene verlagert. Nun investiert das Unternehmen weiter in den Schienenverkehr. Bei der Entscheidung ist neben dem Klimaschutz auch die Umfahrung des staugeplagten Zentralraums ein wesentlicher Faktor. Den Stau umfahren "Der Umstieg von der Straße auf die Schiene bringt eine...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
1 4

Innovation in der Abdichtungs-, und Beschichtungstechnologie mit Polyurea
Innovation mit Polyurea für die Abdichtungs-, und Beschichtungstechnologie von Bauwerken

Polyurea Anfänglich als "Wunderbeschichtung" mit großer Skepsis gesehene Technologie, ist Polyurea mittlerweile als hoch-qualitative Beschichtungstechnologie anerkannt. Viele Irrtümer bezüglich der Verarbeitung - basierend auf den langjährigen Erfahrungen in der PU-Beschichtung - ließen erste Polyurea-Projekte scheitern. Nicht, weil das System selbst fehlerhaft war, sondern vielmehr, weil die Verarbeitung und Untergrundvorbereitung mit zu wenig "Know-How" durchgeführt wurden. Inzwischen...

  • Salzburg
  • Christian Berlinger
Nikolaus Gandler, langjähriger Mitarbeiter der Firma und Abteilungsleiter der RCL-Halle (Rieder Concrete Label) in Maishofen.
3

Pinzgauer Know-how für US-Tennisstadion

Innovative Fassadenlösungen von Rieder eroberten nun auch die Tenniswelt. MAISHOFEN. Eine imposante Gebäudehülle der Maishofner Rieder-Gruppe spielt nun auch in der Grand Slam-Liga mit: Kurz vor den diesjährigen US Open wurde jetzt das neu gestaltete "Louis Armstrong Stadium" in New York mit einer Fassadenlösung des Pinzgauer Unternehmens eröffnet. Das Stadion im "USTA Billie Jean King National Tennis Center", das 1978 eröffnet wurde, bietet nach seiner Erweiterung und Modernisierung Platz für...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gudrun Dürnberger
97

"Anpfiff" im Micheldorfer Steinbruch

Kundenevent des Kirchdorfer Zementwerkes mit Public Viewing und Comedy Hirten MICHELDORF (sta). Ins große Festzelt im Steinbruch in Obermicheldorf hat Matthias Pfützner, Leiter Technik & Vertrieb, Kunden, Freunde und Mitarbeiter eingeladen. Bereits zum 5. Mal fand der Fußball-#+event "Anpfiff" statt. Begeistert verfolgten die Gäste die Live-Übertragung des WM-Halbfinal-Spiels zwischen England und Kroatien auf Großbildleinwand. Den zahlreichen Besuchern wurde auch ein tolles Rahmenprogramm...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.