Bienenglück in der Gemeinde Furth

3Bilder

FURTH/MAUTERN. Familie Grasser, Inhaber der Gärtnerei Bauer in Mautern, überlegten was sie mit ihren vielen Blumen für den Verkauf beim Start der Coronakrise tun sollten. Um die Pflanzen nicht  kompostieren  zu müssen, übergaben sie Hobbyimker Reinhard Ruzicka in Klein-Wien, Gemeinde Furth, jeweils 1000 Bellis und Primel sowie 500 Vergissmeinnicht. Der Hobbyimker bedankte sich herzlich bei der Gärtnerfamilie. Die Bienen hatten ihre Freude und tummelten sich auf den tausenden Blütenköpfen.

naeherdran_aktuell

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.