Anfang April geht´ es für Sarah Fischer bei der Europameisterschaften um wertvolle Qualipunkte !
Olympiateilnahme als Hauptziel für 2021 !!

Das Team um Sarah Fischer.
hinten v.L.: Vater Ewald Fischer, Renate Fischer sowie Sponsorvertreter der Firma Nike, Jürgen Borkenstein

Foto: Conny Högg
  • Das Team um Sarah Fischer.
    hinten v.L.: Vater Ewald Fischer, Renate Fischer sowie Sponsorvertreter der Firma Nike, Jürgen Borkenstein

    Foto: Conny Högg
  • hochgeladen von Conny Högg

Das Österreichische Gewichtheber Aushängeschild, die 20-jährige Sarah Fischer vom AC Union Krems wird auch 2021 wieder nach 2018, 2019, und 2020 in der Bundesliga das Dress des AKH Vösendorf tragen. In den Einzelkonkurrenzen wird sie weiterhin für den ACU Krems an die Hantel gehen. Hauptziel für die 27-fache Medaillengewinnerin bei Welt. - und Europameisterschaften und 19-fache Staatsmeisterin wird auf alle Fälle Olympia 2021 sein, dafür wird sie alles unternehmen dieses Ziel zu erreichen. Auch hat sie seit Oktober 2020 einen Ausrüstungsvertrag mit der Sportartikelfirma Nike.

Kannst du dich kurz mal vorstellen:

Geb.am: 09.11.2000
Geburtsort: Krems an Donau
Schule: NÖ SLZ St. Pölten
Beruf: Heeressportler
Hobbys: Musik, Make-Up, Reisen, Netflix
Sponsoren: HSZ, Sporthilfe, BSO, Sportland, Sportzentrum und viele Firmen in Krems
Heimtrainer: Ewald Fischer
Bundestrainer: Vici Hahn
Bestleistung im Gewichtheben: Reissen 105kg – Stossen 132kg – Zweikampf 234kg
Kategorie: - -87kg
Gewichtheben seit: 13 Jahren
Vorbild im Gewichtheben: Ilja Iljin
Sportarten vorher: Sportakrobatik, Handball
Erfolge im Gewichtheben:
National:
Seit 7.4.2013 bin ich die Stärkste Frau Österreichs
19 fache Staatsmeisterin,
306 Österreichische Rekorde
370 NÖ Rekorde

International:
27 Medaillen bei EM und WM davon 5 in der Allgemeine Klasse

Conny Högg bat Sarah Fischer zum Gespräch:
Wie läuft die Vorbereitung auf die Europameisterschaft im April in Moskau?

Durch meinen Autounfall habe ich um die 3 Wochen an Training verloren, aber dennoch bin ich in einer guten Form für Moskau, um meine Olympiaqualifikation zu fixieren.

Gottfried Langthaler der mit deinem Vater Ewald Fischer als Coach in Moskau dabei sein wird, sagte: Für Sarah Fischer und Sargis Martirosjan gibt es nur ein Ziel, die Teilnahme zu den Olympischen Spielen in Tokio zu fixieren. Ende April 2021 ist der Zeitraum der Qualifikation vorbei. Aus meiner Sicht wird es ein sehr schwieriger Wettkampf für beide. Auf der einen Seite muss man eine sehr gute Zweikampfleistung abliefern für die Olympia Quali und auf der anderen Seite reizt das Risiko auf eine bessere Platzierung oder Medaille. Wie denkst du darüber??
Die Qualifikation wurde bis Ende Mai verlängert sodass ich einen weiteren Wettkampf in der Gewichtsklasse +87kg habe. Dies bedeutet ich kann in Moskau -87kg an den Start gehen und dort mit etwas Risiko eine Medaille gewinnen.

Olympia soll dein persönlicher Highlight 2021 werden, wie stehen deine Quali Chancen aus?
In meiner Gewichtsklasse bis 87 kg wird es schwer werden, aber es kommt auch darauf an wie viele Qualifikationswettkämpfe im Frühjahr 2021 noch stattfinden werden. In der Kategorie + 87 kg wäre ich wenn die Quali jetzt abgebrochen werden würde als Rankingzehnte fix Qualifiziert.

Du hast bei Welt.- und Europameisterschaften für Österreich bereits 27 Medaillen gewonnen, Höhepunkt war sicherlich der U-17 WM-Titel im Reißen 2017. Ein Start bei Olympia würde das alles in den Schatten stellen?
Ich denke das die Medaillen, die ich bis jetzt gewonnen habe schon Meilensteine im Gewichtheben in Österreich waren, der U-17 WM Titel im Reißen und der Vizeeuropameistertitel in der Allg. Klasse mit 17 Jahren sind bis jetzt meine Highlight. Ein Start bei Olympia ist ja für jeden Sportler der absolute Traum und für dieses Ziel arbeite ich täglich daran.

Wie schaut dein Fahrplan für das Olympia Quali Frühjahr 2021 aus? da steht ja die Europameisterschaft in Moskau, - die bereits zweimal wegen der Corona Pandemie verschoben wurde - fest auf deinem Wettkampfplan, welche Quali Wettkämpfe wirst du sonst noch bestreiten?

Moskau ist fix eingeplant, aber ob die EM stattfindet ist ein anderes Thema, auch die EM und WM U20 sollten von 2020 nachgetragen werden als Quali Wettkämpfe und vielleicht gibt es da ja wegen der Quali eine Ausnahme und die 2000 Jahrgänge dürfen vielleicht auch antreten wegen der Quali Chancen. Sollten irgendwo noch Quali Wettkämpfe stattfinden werde ich sicherlich daran teilnehmen damit ich meine Chance auf Tokio 2021 wahrnehmen kann.

Wie viele Trainingseinheiten trainierst du pro Woche und auf was legst du viel wert?
Am 23.11 habe ich mit der Olympiavorbereitung begonnen, momentan arbeite ich viel an der Allgemeinen Kraft, Stabilität und körperlichen Fitness. Hier habe ich mit Harry Quenz einen TOP Mann an meiner Seite der mir sehr behilf reich ist das ich meine Vorgaben erreiche. Für meine Leistungsdiagnostik und Trainingssteuerung seitens der Biologie, haben wir einen absoluten Fachmann ins Team holen können. Martin Pfeifenberger unterstützt uns da mit seinem Fachwissen, Martin arbeitete lange Zeit mit Sportmediziner Dr. Bernd Pansold zusammen, aus dieser Zusammenarbeit erwarte ich mir im Sommer schon eine deutliche Leistungssteigerung. Momentan trainiere ich 10 bis 12 Einheiten pro Woche.

Was ist dein Schwerpunkt in deiner Trainingsarbeit, auf was legst du viel Wert?
Momentan liegt der Fokus auf die Vorbereitung für die EM im Moskau, danach beginne ich sofort mit der Olympiavorbereitung und die Wettkämpfe in Österreich nehme ich voll aus dem Training mit.

Victoria Hahn ist seit Anfang des Jahres Frauen Bundestrainerin, was macht sie anders als ihr Vorgänger Johann Lechner?
Dadurch das sich Johann Lechner nie erkundigt hat ob es mir gut geht oder wie das Training läuft, und mir Victoria mittlerweile jede Woche schreibt und fragt wie es mir geht und ob im Training alles passt oder ich etwas brauche kann man nur von einem 100%igen plus reden.
Ich fühle mich durch Victoria wieder mehr wertgeschätzt und es macht auch wieder Spaß mit den anderen Damen gemeinsam zu trainieren, daher ein ganz großes Lob an Victoria Hahn.

Wie schaut deine berufliche Zukunft aus, im Moment bist du ja beim Bundesheer?
Über meine Zukunft nach dem Sport habe ich noch nicht wirklich nachgedacht, Ziel ist es bis zur Olympiade 2024 Paris beim Bundesheer zu bleiben, weil mich das Bundesheer optimal für meinen Sport unterstützt. Danach sehen wir weiter.

Du bist jetzt im vierten Jahr beim AKH Vösendorf in der Bundesliga mit Mannschafts Leihvertrag tätig, auch beim AV 03 Speyer bist du in der deutschen Bundesliga gemeldet, wann werden wir dich mal im Dress des mehrmaligen deutschen Mannschaftsmeisters sehen?
In Vösendorf starte ich nur in der Mannschaft, bei Einzelkonkurrenzen starte ich für meinen Herzensverein dem ACU Krems wo ja mein Papa Ewald Fischer Obmann ist und Opa Johann Fischer Ehrenobmann auf Lebenszeit ist, Opa war 43 Jahre lang Obmann des ACU Krems. Wann ich den Dress von AV 03 Speyer anziehe kann ich mit heutigem Tage nicht sagen, aber sollte der Anruf von Frank Hinterberger kommen, werde ich mein bestes auf der Bühne für den AV 03 Speyer geben. Dies wäre natürlich sehr schön, wenn ich auf der Bühne mit meinem Bruder David, der ebenfalls beim AV 03 Speyer gemeldet ist, hebendürfte.

Besten Dank für das Gespräch
Conny Högg

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Hannah (11) übt voller Freude am Tablet.
1

Wir helfen: Adeli Therapie für Hannah
Die lebensfrohe Hannah aus Wr. Neustadt braucht Hilfe

Hannahs Mama braucht finanzielle Unterstützung für die Therapie ihrer Tochter. WIENER NEUSTADT. Hannah wird im April 12 Jahre alt und ist ein lustiges Mädchen, das Süßes liebt. Sie ist schwerbehindert. In der 21. Schwangerschaftswoche wurde festgestellt, dass das Gehirn zu klein ist, sie leidet an Hydrocephalus e vacuo, einem Wasserkopf ohne Druck. Als Hannah 8 Monate alt war, kam noch eine schwere, therapieresistente Epilepsie dazu. Hannah kann nicht gehen, nicht reden und kaum kauen. Sie kann...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen