Gut zu wissen, wo das Essen am Teller herkommt

Bauernkammer Obfrau Ida Steininger, Gebietsbäuerin Gföhl Andrea Geitzenauer, Bezirksbäurin Regina Kaltenbrunner, Obmann Franz Xaver Proidl, Eva Pich, LA Josef Edlinger, Gebietsbäuerin Langenlois Alexandra Zach
  • Bauernkammer Obfrau Ida Steininger, Gebietsbäuerin Gföhl Andrea Geitzenauer, Bezirksbäurin Regina Kaltenbrunner, Obmann Franz Xaver Proidl, Eva Pich, LA Josef Edlinger, Gebietsbäuerin Langenlois Alexandra Zach
  • Foto: Doris Necker
  • hochgeladen von Doris Necker

KREMS. Am vergangenen Samstag stellten Bauernkammer-Obfrau Ida Steininger und Ihr Team sowie Landtagsabgeordneter Josef Edlinger und der Obmann der Jungbauernschaft Österreichs, Franz Xaver Proidl, die Kampagne "Österreich Isst frei" am Kremser Pfarrplatz vor.

Sie führten Gespräche mit den Konsumentinnen und Konsumenten und legten den Wert regionaler Produkte dar. Einmal mehr wurde aufgefordert sich Gedanken über die Herkunft der Lebensmittel zu machen. "Es ist uns wichtig aufzuzeigen wie gut unsere Produkte schmecken und wie sie produziert werden", erklärte Obfrau Ida Steininger.

Es wurden AMA-Broschüren verteilt, die über die Erkennung österreichischer Lebensmittel aufklären. Zusätzlich stehen wertvolle Tipps zum Kochen und Bearbeiten von Fleisch darin.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen