02.10.2017, 15:02 Uhr

future4children: Charity-Event

Bereits zum 10. Mal lud die Privatstiftung „future4children“ zu ihrem Charity-Event ins Atriumhaus des Weinguts Sepp Moser. Auch heuer konnte ein toller Erfolg verzeichnet werden: 13.500 Euro wurden für arme Kinder in Österreich, Ungarn, Rumänien, Äthiopien, Uganda und Ecuador gesammelt. „Die Einnahmen gehen zur Gänze an Projekte der Stiftung, denn es ist wiederum gelungen, das Fest mit Hilfe von vielen Sponsoren ohne Kosten für die Stiftung auf die Beine zu stellen“, betonen die Gründer Alexander Hofmann und Klaus Grulich.

Erstaunlich ist die Bilanz über die letzten zehn Jahre: Mehr als 750.000 Euro an Spenden wurden lukriert und zielgerichtet in verschiedensten Ländern eingesetzt. Zuletzt in einem kleinen Dorf in Uganda, wo die Kindersterblichkeit aufgrund des verunreinigten Wassers sehr hoch war. Dort wurde ein Brunnen gegraben und ein 10.000 Liter-Wassertank aufgestellt – damit ist die Versorgung mit sauberem Wasser auf lange Zeit gesichert.

Die 200 Gäste genossen das Fest mit Weinen von den Traditionsweingütern, einem reichhaltigen Buffet und Musik von DJ Max und den Smash’n Onions. Überraschung des Abends war die Ankündigung der Firma KSR-Group, neben dem Hauptpreis für die Tombola – einem Elektroroller von NIU – zusätzlich 22.000 Euro zu spenden. Dieses Geld wird unter anderem zur Sanierung des Hauses der notleidenden Familie Marian in Rumänien verwendet.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.