12.09.2014, 11:39 Uhr

Vor 100 Jahren - Sammlung in Etsdorf und Unfall in Furth

Etsdorf am Kamp. (Sammlung.) In unserem Orte hat sich über Anregung des hochgeb. Herrn Grafen Stubenberg ein Komitee gebildet, das sich zur Aufgabe macht, die armen, kinderreichen Familien der unter die Fahnen berufenen Reserve- und Landsturmmänner durch Sammlungen von Geld- und Lebensmittelspenden wirksam zu unterstützen.
Hervorgehoben muss der opferwillige Patriotismus des Herrn Stubenberg werden, der zu diesem edlen Zwecke monatlich 100 Kronen widmet.


Furth. (schwerer Unfall)

Am 8.d.abends fuhr durch unseren Ort ein von Sankt Pölten kommender, mit Reservisten besetzter Streifwagen, der dem Obsthändler Enzinger gehörte.
Auf der bergabführenden Straße in Furth versagte die Bremse, die Pferde wurden scheu und liefen im Galopp die Straße hinunter.
Die Reservisten Edmund Walzer aus Gneixendorf und Anton Führer aus Langenlois sprangen vom Wagen ab, der gerade den Bahndurchlass passierte. Dabei fiel Walzer mit dem Kopfe auf einen Kilometerstein auf und zog sich einen Schädelbruch und eine Gehirnerschütterung zu. Führer erlitt eine Prellung des rechten Sprunggelenks und Hautabschürfungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.