16.10.2014, 12:45 Uhr

Sie ziehen an einem Strang, wenn es um die Bildung der Mitarbeiter geht

Otto Burger, Betriebsleiter der Firma Brantner, AMS NÖ-Chef Karl Fakler und Walter Stiefler (KWB).
KREMS und BEZIRK. "Dass Krems mit dem Wirtschaftsbeirat ein starkes Herz hat, ist bekannt", lobt der Landesgeschäftsführer des AMS, Karl Fakler ein Projekt, das auch in seiner dritten Auflage erfolgreich war: den Qualifizierungsverbund.
"Und wir haben mit dem AMS einen hervorragenden Partner", zeigt sich Walter Stiefler, Leiter des Kremser Wirtschaftsbeirates dankbar, "17 unserer Betriebe haben 1.300 Mitarbeiter gemeinsam in den vergangenen drei Jahren geschult. Punktgenau und in höchster Qualität." Bei 900 von ihnen wurde das Bildungsangebot aus Mitteln des AMS Niederösterreich und des Europäischen Sozialfonds unterstützt. Rund 143.000,- Euro wurden dafür aufgewendet.

Firmen nutzen Synergien

Otto Burger, Betriebsleiter der Firma Brantner Walter Ges.m.b.H. ist überzeugt: "Wir konnten viele Mitarbeiter hochwertig schulen." So gab es für Chauffeure der Firma Brantner und Schütz Bau gemeinsame Schulungen.
Arbeitsrecht, Excel, die Ausbildung zum Staplerfahrer, Qualitätsmanagement im Labor, Einkaufsmanagement, Reinraumschulung sind Beispiele anderer Weiterbildungen, die betriebsübergreifend organisiert wurden.

Karl Fakler (AMS) über das Modell: "Betriebe erhalten so ihr innerbetriebliches Wissens- und Erfolgspotential und bauen es aus. Vor allem zwischen Generationen, denn der Wissenstransfer zwischen den erfahrenen Älteren und den Jungen mit neuen Ideen wird sichergestellt."
Mit der Förderung durch das AMS reduzieren die Unternehmen nicht nur Kosten bei aktuell anstehenden Personalentwicklungsmaßnahmen, sondern senken auch langfristig Kosten, zum Beispiel bei der Aufnahme von neuen MitarbeiterInnen."
Das AMS finanzierte auch die Qualifizierungsbundberatung. Hanne Rohrauer und Linda Schönbauer-Brousek von der BAB-Unternehmensberatung standen den Firmen zur Seite.
Christine Pölleritzer organisierte die Schulungen im Rahmen des Kremser Wirtschaftsbeirates. Der Leitbetrieb war in dieser Auflage die Brantner Ges.m.b.H.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.