Angelobung von Steuerberatern – drei aus dem Bezirk Kufstein dabei

Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf (stehend li.) und Klaus Hilber (stehend re.), Präsident der Kammer der Wirtschaftstreuhänder, bei der Angelobung der zwölf neuen Steuerberaterinnen im Landhaus in Innsbruck.
  • Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf (stehend li.) und Klaus Hilber (stehend re.), Präsident der Kammer der Wirtschaftstreuhänder, bei der Angelobung der zwölf neuen Steuerberaterinnen im Landhaus in Innsbruck.
  • Foto: Blickfang
  • hochgeladen von Sebastian Noggler

TIROL/BEZIRK (red). „Das österreichische Steuerrecht muss vereinfacht werden. Die Menschen müssen die Steuern auch als gerecht empfinden können“, appellierte Tirols Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf bei der Angelobung von zwölf neuen SteuerberaterInnen im Landhaus in Innsbruck an die Regierungs-Verhandlungsteams. 

Die Wirtschaftslandesrätin lobte in ihrer Ansprache die SteuerberaterInnen als „exzellent ausgebildete Finanzfachleute mit einem hohen Vertrauen in der Bevölkerung. Deshalb wäre es zum Beispiel angebracht, ihren Vorschlägen zur Vereinfachung der Steuerabwicklung in der Lohnverrechnung Gehör zu schenken.“

Als neue SteuerberaterInnen angelobt wurden Katharina Adler (Kufstein), Thomas Amadori (Innsbruck), Stefan Entleitner (Kufstein), Reinhard Fahringer (Walchsee), Stefanie Galler (Schönberg), Elisabeth Geisler (Bruck am Ziller), Manfred Greil (Innsbruck), Astrid Köpfle (Mieders), Hannes Krimbacher (Innsbruck), Daniela Raab-Troppacher (Innsbruck), Georg Schwaiger (Zirl) und Kathrin Traxl (Fließ). Musikalisch umrahmt wurde der Abend durch den Steuerberater.Kammer.Chor.Tirol.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen