Autodiebstahl nach Unfall ohne Führerschein erfunden

Der 27-Jährige gab an, sein Auto sei gestohlen und dabei in einen Unfall verwickelt worden – er hatte keinen Führerschein.
  • Der 27-Jährige gab an, sein Auto sei gestohlen und dabei in einen Unfall verwickelt worden – er hatte keinen Führerschein.
  • Foto: BMI/Egon WEISSHEIMER
  • hochgeladen von Sebastian Noggler

BEZIRK. Ein 27-Jähriger aus dem Bezirk Kufstein gab am 1. Mai bei der PI Kundl an, dass sein PKW gestohlen worden sei. Mit diesem gestohlenen PKW wurde ein Verkehrsunfall mit Sachschaden und Fahrerflucht in Hopfgarten verursacht, wobei das Fahrzeug schwer beschädigt am Unfallort zurückgelassen wurde.
Nach umfangreichen Erhebungen stellte sich heraus, dass der 27-Jährige den Unfall selbst verursacht hatte ohne im Besitz einer Lenkberechtigung zu sein und deshalb vortäuschte, dass sein PKW gestohlen worden sei.
Die Anzeige an die zuständigen Stellen wird erstattet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen