Jubiläumsfeier im Rahmen des großen Bezirkssingens

Chorleiter Ludwig Senn Junior (Goldenes Ehrenzeichen mit Kranz), GR Thomas Wurzenrainer, Alois Zeindl (33 Jahre Mitglied), Obmann Franz Bieber, Rudolf Neuhauser (Goldenes Ehrenzeichen österreichischer Chorverband für fast 70 Jahre Chortätigkeit), Manfred Duringer (Landesobmann Tiroler Sängerbund), Hubert Salzburger (Goldenes Ehrenzeichen mit Kranz), Günther Seidl (33 Jahre Mitglied) und Siegfried Stögerl (32 Jahre Mitglied) (v.l.) bei der Ehrung.
5Bilder
  • Chorleiter Ludwig Senn Junior (Goldenes Ehrenzeichen mit Kranz), GR Thomas Wurzenrainer, Alois Zeindl (33 Jahre Mitglied), Obmann Franz Bieber, Rudolf Neuhauser (Goldenes Ehrenzeichen österreichischer Chorverband für fast 70 Jahre Chortätigkeit), Manfred Duringer (Landesobmann Tiroler Sängerbund), Hubert Salzburger (Goldenes Ehrenzeichen mit Kranz), Günther Seidl (33 Jahre Mitglied) und Siegfried Stögerl (32 Jahre Mitglied) (v.l.) bei der Ehrung.
  • Foto: Florian Haun
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

KRAMSACH (flo). Anlässlich seines 60-jährigen Wiedergründungsjubiläums organisierte der Männergesangverein Kramsach das diesjährige Bezirkssingen des Tiroler Sängerbundes. Insgesamt 15 Chöre aus dem Bezirk Kufstein kamen am Samstag, dem 11. November im Kramsacher Volksspielhaus zusammen.
Eröffnet wurde der Abend mit einem filmischen Rückblick von Richard Bauerhofer auf die Vereinsgeschichte des Kramsacher Männergesangvereins. Ursprünglich wurde dieser bereits im Jahre 1910 unter der Obmannschaft von Ludwig Ebenbichler ins Leben gerufen und das Amt des Chorleiters übernahm damals Ludwig Huber. Nachdem der erste Weltkrieg die Sänger beinahe auseinander brachte, war das erste Kramsacher Sängerfest im Jahre 1921 das erste Highlight des jungen Vereins. Damals nahmen 22 Chöre des Tiroler Sängerbundes und drei Chöre aus Deutschland teil. Ein weiterer Meilenstein war die Eröffnung des Kramsacher Volksspielhauses im November 1923, welches von der örtlichen Feuerwehr, der Musikkapelle und dem Männergesangverein gemeinsam errichtet und finanziert wurde.
Aufgrund des politischen Umbruchs wurde der Verein im Jahre 1938 aufgelöst und konnte erst durch die Hartnäckigkeit einiger der ursprünglichen Mitglieder im Jahre 1957 wieder gegründet werden. Im Jahr darauf organisierten die Kramsacher Sänger den ersten Unterinntaler Sängertag mit rund 2.500 Sängern aus Bayern und mehr als 600 aus Tirol. In dessen Rahmen erhielten sie auch ihre erste Vereinsfahne.
Seither ist eine rege Vereinstätigkeit zu verzeichnen und der Männergesangverein beteiligte sich an unzähligen Veranstaltungen – in ihrem Heimatort, in den umliegenden Gemeinden und sogar im Ausland. Seit 2005 fungiert Ludwig Senn Junior als Chorleiter und seit 2014 ist Franz Bieber Obmann des Vereins.

Viele Chöre aus umliegenden Gemeinden

An der Veranstaltung beteiligten sich neben den Kramsacher Organisatoren gleich fünf Chöre aus der Wildschönau, nämlich der Männerchor Niederau sowie der Chor Vocalis Niederau, Volkslieder- und Kirchenchor Niederau, Männerchor Oberau und Sängerrunde Auffach. Weiters waren auch drei Chöre aus Brandenberg, nämlich der Männerchor Brandenberg sowie der Kirchenchor Brandenberg und Sängerrunde Aschau dabei und auch die Tiroler Stimmen aus Bad Häring sowie der Männergesangverein Brixlegg, Männergesangverein Kirchbichl, Dreiklang aus Kramsach, Singkreis aus Söll und der Tiroler Trachtlerchor Unterinntal waren im Rahmen des Abends, welcher von Martina Moser moderiert wurde zu hören. Durchschnittlich zählte jeder der Chöre mehr als 20 Mitglieder und gab in der ersten sowie in der zweiten Runde jeweils zwei ausgewählte Stücke zum Besten.
Nach der Pause präsentierte sich der Männergesangverein Kramsach erstmals in seiner neuen Uniform, welche von der bekannten Kramsacher Piloten Mode Firma "Oberhofer GmbH & Co KG" angefertigt wurde. Die Kosten dafür betrugen rund 10.000 Euro. Davon wurden etwa zwei Drittel von Tiroler Sängerbund sowie der Gemeinde Kramsach, dem örtlichen Tourismusverband und der Sparkasse Rattenberg übernommen.

Ehrungen von Kramsacher Sängern

Das absolute Highlight des Abends waren die Ehrungen der verdienten Kramsacher Sänger. Für seine 32-jährige Mitgliedschaft beim Männergesangverein Kramsach wurde Siegfried Stögerl mit dem goldenen Ehrenzeichen des Tiroler Sängerbundes ausgezeichnet. Weiters wurden Günther Seidl und Alois Zeindl für ihre 33-jährige Mitgliedschaft ebenfalls mit dem goldenen Ehrenzeichen des Tiroler Sängerbundes geehrt. Für besondere Verdienste erhielten Chorleiter Ludwig Senn Junior und Hubert Salzburger das große goldene Ehrenzeichen mit Kranz des Tiroler Sängerbundes. Für seine fast 70-jährige Tätigkeit im Chorwesen wurde Rudolf Neuhauser abschließend mit dem goldenen Ehrenzeichen des österreichischen Chorverbands ausgezeichnet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen