08.06.2017, 16:41 Uhr

Tiroler Motettenchor Wörgl gibt Rossini-Konzert

Wann? 01.07.2017 20:00 Uhr

Wo? Stadtpfarrkirche , 6300 Wörgl AT
(Foto: Dr. Adrian Hawel)
Wörgl: Stadtpfarrkirche | Am Samstag, dem 1. Juli 2017 um 20 Uhr bringt der Tiroler Motettenchor in der Stadtpfarrkirche Wörgl ein seltenes Juwel der geistlichen Chormusik zur Aufführung: Die„Petite Messe solennelle“ des berühmten italienischen Opernkomponisten Gioachino Rossini, welche der Musiker mit über siebzig Jahren gleichsam als Krönung seines musikalischen Schaffens komponierte.
„Lieber Gott – voilà, nun ist sie fertig, diese arme kleine Messe“, schrieb Rossini bescheiden im Nachwort zu seiner Komposition, die 1864 in privatem Rahmen in Paris uraufgeführt wurde. In einer späteren Fassung hat der Komponist das Werk für ein großes Symphonieorchester umgearbeitet, wobei er die Erstaufführung 1869 im Théâtre italien in Paris nicht mehr erleben sollte.
Die Bezeichnung „kleine Messe“ ist dabei eher untertrieben. Da das Werk mit einer Aufführungsdauer von ca. eineinhalb Stunden für den liturgischen Rahmen zu lang ist, wird es meist konzertant aufgeführt.
Der Tiroler Motettenchor unter seinem Leiter Dominik Bernhard orientiert sich an der Originalfassung für Chor, vier Solisten, Klavier und Harmonium. Als Solisten werden Susanne Langbein (Sopran), Theresa Holzhausen (Alt), Sun Min Song (Tenor) und Andreas Mattersberger (Bass) zu hören sein, ein hochkarätiges Ensemble, welches von Andreas Ringler am Klavier und Angela Metzger am Harmonium begleitet wird.
Karten für dieses anspruchsvolle Konzert sind im Vorverkauf bei den Chormitgliedern erhältlich. Der Tiroler Motettenchor freut sich auf Ihren Besuch!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.