30.11.2016, 13:00 Uhr

Auch beim Krippenbauen macht's die Abwechslung aus

Sepp Unterberger (Obmann Krippenverein Münster), Heinrich Margreiter (Obmann Stv. Krippenverein Münster) und Bürgermeister Werner Entner bei der Krippenausstellung. (Foto: Haun)

Die Ergebnisse des 17. Münsterer Krippenbaukurses wurden am vergangenen Wochenende präsentiert

MÜNSTER (flo). 20 prachtvolle Krippen, darunter 13 von Kindern angefertigte Meisterwerke wurden am vergangenen Wochenende vom Krippenverein Münster im Rahmen ihrer 17. Krippenausstellung in der Aula der örtlichen Volksschule zur Schau gestellt.
Angefertigt wurden diese Prachtstücke beim heurigen Münsterer Krippenbaukurs welcher von Ende September bis kurz vor der Ausstellung zwei Mal wöchentlich im Werkraum der Volksschule Münster abgehalten wurde. Vom Obmann des Vereins Sepp Unterberger war zu erfahren dass dieses Jahr zum vierten Mal neben dem Krippenbaukurs für Erwachsene am Nachmittag einer für Kinder abgehalten wurde. "Beim ersten Krippenbaukurs für Kinder vor drei Jahren wussten viele schon genau was sie machen wollten!" erinnert sich Unterberger schmunzelnd und fügt hinzu dass vor zwei Jahren hauptsächlich orientalische Krippen und letztes Jahr Tiroler Krippen angefertigt wurden. "Um etwas Abwechslung zu bekommen haben wir heuer wieder mehr orientalische gebaut!" erklärt er weiters.
Bereits im Jahre 1989 begann Sepp Unterberger, welcher damals in der Erwachsenenschule Münster tätig war im Rahmen des Schulprogramms Krippenbaukurse zu organisieren. Um auch nach seiner Pensionierung weiter in diesem Bereich tätig sein zu können gründete er im Jahre 2000 den Krippenverein Münster, welcher derzeit rund 50 Mitglieder zählt. Seit dieser Zeit gibt es jährlich einen Krippenbaukurs sowie eine abschließende Ausstellung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.