22.08.2016, 10:34 Uhr

Chemie-Alarm durch Lösungsmittel

Durch den Lösungsmittelaustritt entstand weder Personen- noch Sachschaden, so die Polizei. (Foto: BMI/Egon WEISSHEIMER)
LANGKAMPFEN. Gegen 22 Uhr kam es am 20. August in einer Firma in Langkampfen zum Austritt von rund 50 Litern eines leicht entzündlichen und reizenden Lösungsmittels.
Im Zuge von Reinigungsarbeiten dürfte das Fass, in dem sich das Lösungsmittel befand, ausgelaufen sein. Nachdem die Messanlage der Firma bereits auf die Dämpfe des Lösungsmittels angesprochen hatte und eine Explosionsgefahr nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde die Feuerwehr verständigt. Die Freiwillige Feuerwehr Unterlangkampfen und die Betriebsfeuerwehr Sandoz Schaftenau entlüfteten den Raum bis dieser wieder gefahrlos betreten werden konnte. Durch den Vorfall entstand weder Personen- noch Sachschaden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.