30.11.2016, 11:17 Uhr

"Crazy Deluxe" rockten den Bundesbewerb

Die Kramsacher LMS-Band "Crazy Deluxe" errang einen Ersten preis im Bundesbandwettbewerb für Jazz, Rock und Pop. (Foto: LMS Kramsach)
Die Popband „Crazy Deluxe“ der Landesmusikschule Kramsach, die von den beiden Musikpädagogen Andreas Wallner und Maurice Schotman gegründet und betreut wird, erspielte sich beim Bundeswettbewerb „Jazz.Pop.Rock“ im Festspielhaus in St. Pölten einen sensationellen Ersten Preis. Dieser Band-Nachwuchswettbewerb wird alle zwei Jahre auf Landesebene ausgetragen, wobei die „Besten“ eine Einladung zum Bundeswettbewerb erhalten.

Durch ihre überzeugende Leistung beim Landeswettbewerb, qualifizierte sich die junge Band bestehend aus Madeleine Guggenberger (Gitarre, Gesang), Selina Häubler (E-Bass), Laura Schwarzmann (Violine), Lukas Schreyer (Keyboard) und Sina Keck (Schlagzeug) für das Bundesfinale in St. Pölten.
Die Jury zeigte sich von der hohen Qualität der Band beeindruckt. Neben Talent und regelmäßigem Üben, bedarf es vor allem Ausdauer und konsequentes Arbeiten, um die dargebotenen Stücke auf dieses hohe Niveau zu bringen.
Nach einem Wochenende voll Musik und Spaß in der „Bandcommunity“ kehrten die fünf Ausgezeichneten mit ihren Lehrern, erfreut über ihren tollen Erfolg, wieder nach Kramsach zurück.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.