10.04.2017, 08:36 Uhr

Hunderte spannende Schachpartien in zwei Tagen

Zug um Zug wurd ein der Kufsteiner Arena gerittert (Foto: Tiroler Schachlandesverband)
KUFSTEIN. Am vergangenen Wochenende war einmal mehr die Arena in Kufstein Austragungsort der zwei größten Schach-Turniere Tirols.

Die Organisatorin der Veranstaltung Ina Anker, Obfrau des Vereins "Schach ohne Grenzen", Schulschachreferentin Karin Schnegg und das Schiedsrichterteam konnten bei der 42. Tiroler Schulschach-Mannschaftsmeisterschaft 2017 nicht weniger als 33 Teams aus 24 Schulen aus Nord- und Osttirol willkommen heißen. In der riesigen Halle hatten die weit über 150 Schüler und Jugendlichen mit ihren Betreuern und Lehrern genügend Platz und Ruhe, um sich voll auf ihre Partien konzentrieren zu können.
Als Sieger ging in der Oberstufe das Team, des BRG Wörgl hervor, das damit seine Schule auch beim Bundesfinale in Pfunds vertreten darf.

Am Samstag folgte dann die gemeinsame Schlussrunde der Tiroler Mannschafts-Meisterschaft aller Klassen 2016/17. Wieder hatte sich der Verein bereit erklärt, im Auftrag des Landesverbandes Tirol diese weitere riesige Veranstaltung zu organisieren – mehr 230 Schachspieler traten zu 161 Partien an diesem Nachmittag an. Stadtrat DI Stephan Hohenauer und der Präsident des Schach-LV Tirol Johannes Duftner begrüßten die Schachsportler. Pünktlich um 14 Uhr wurden dann die entscheidenden Partien der letzten Runde aller Klassen begonnen. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.