24.11.2017, 11:00 Uhr

Info-Veranstaltung "Alles was Recht ist" für Frauen in Kufstein

Margit Exenberger (Stellvertretende Leiterin der RGS Kufstein), Rechtsexpertin Iris Erricher und Claudia Birnbaum (FiB-Geschäftsführerin) (v.l.). (Foto: FiB)

Vortragsreihe von AMS und Frauen im Brennpunkt (FIB) mit Rechtsinformationen für Frauen zu Themen: Arbeitsplatz, finanzielle Absicherung und Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

KUFSTEIN (red). Gemeinsam mit dem AMS Kufstein, lud der Verein Frauen im Brennpunkt (FIB) Mitte November zu der kostenlosen Informationsveranstaltung „Alles was Recht ist“ ein. Dabei wurden versteckte Risiken der Teilzeitbeschäftigung für Frauen angesprochen, da die damit verbundene finanzielle Benachteiligung erst Jahre später sichtbar wird. Frauen bekommen oft eine geringe Pension oder verlieren den Berufsschutz. So ist auch heute noch die Armut in Österreich alt und weiblich.
Zur Sprache kamen im Vortrag auch Lösungsansätze, wie das kaum bekannte Pensionssplitting. Besonders interessant waren die eingehenden Informationen um die Elternteilzeit sowie weitere Rechte und Möglichkeiten, die Frauen haben um sich besser abzusichern. „Wir freuen uns, dass wir Juristin Iris Erricher für unsere Veranstaltungsreihe gewinnen konnten“, erklärt FiB-Geschäftsführerin Claudia Birnbaum. „Als berufstätige Mutter kennt sie die unterschiedlichen Facetten und Schwierigkeiten der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.“
Denn eine Teilzeitbeschäftigung mit entsprechend geringerem Lohn macht sich nicht nur am Zahltag, sondern auch beim akuten Ausfall der Arbeitskraft, und dem folgenden Arbeitslosenbezug massiv bemerkbar. Darüber hinaus schmälert sich der Pensionsbezug gravierend. Viele Frauen in Tirol suchen die zwei Beratungsstellen von Frauen im Brennpunkt erst auf, wenn sie sich bereits in einer prekären Lebenssituation befinden. „Mit dieser Veranstaltungsreihe wollen wir Bewusstsein schaffen, den Frauen damit Handlungsspielräume eröffnen und sie dadurch stärken. “, erläutert FIB-Obfrau Angela Pittl. Über den Vortrag hinaus gibt es für hilfesuchende Frauen noch die Möglichkeit eine individuelle, kostenlose Einzelberatung zum Thema in Anspruch zu nehmen.

„Alles was Recht ist“ ist eine Veranstaltungsreihe von Frauen im Brennpunkt in Kooperation mit: AMS Tirol, ÖGB Tirol, Basis–Frauenservice & Familienberatung Reutte und dem Frauenzentrum Osttirol.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.