09.11.2017, 11:08 Uhr

Tirols erste "iPad-Klasse" – Unterricht ohne Bücher zu schleppen

Keine Bücher, keine Hefte – an der NMS Kufstein-1 startet eine der ersten Klassen mit dem iPad in den Unterricht. (Foto: NMS Kufstein 1)

Jeder hat sein eigenes iPad mit Stift, auf dem der gesamte Unterricht und die Hausübung abgewickelt wird. Eine der ersten Klassen an der NMS Kufstein-1 macht's vor.

KUFSTEIN (red). An der Neuen Mittelschule (NMS) Kufstein-1 startete im September dieses Jahres die erste "iPad-Klasse" Tirols. Die Schüler einer ersten Klasse haben sich entschieden den Unterricht ohne Hefte und Bücher zu gestalten. Jedes Kind hat sein eigenes iPad mit Stift, auf dem der gesamte Unterricht und die Hausübung abgewickelt wird.
Die technische und pädagogische Entwicklung dieses digitalen Meilensteins hat bereits im Jahr 2016 durch Andreas Leitner und einem Team der NMS begonnen.

Den Weg in die Schultasche findet nur mehr das iPad mit Stift und die Jause. Dadurch kann das Gewicht der Schultasche – statt bisher zehn Kilogramm – auf unter zwei kg gesenkt werden, was der Entwicklung der Wirbelsäule der Kinder gut tue.

Die Verwaltung der schülereigenen iPads wird von der NMS übernommen, wodurch dem Schüler alles für den Unterricht Wichtige zur Verfügung gestellt werden kann. Die "Hefte" werden über das Programm "OneNote" (Microsoft) digital geführt. Inhalte wie Videos, Audioaufnahmen und Verweise zu weiterführenden Informationen können so jedem Schüler individuell zu Verfügung gestellt werden. Zudem hat jeder Schüler einen Zugang zu "Office365".
"Dadurch kann jedes Kind auf die Zukunft der digitalen Welt optimal vorbereitet werden und die Schule kann jedem Kind eine moderne Arbeitsumgebung gratis zur Verfügung stellen", freut sich "Apple Teacher" Andreas Leitner. So findet „Schule 4.0 – jetzt wird’s digital“ in der NMS Kufstein-1 schon heute seine Umsetzung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.