01.12.2016, 12:18 Uhr

„Leitbetriebe sind für ein Segen für das Burgenland“

Die positiven Auswirkungen der Leitbetriebe präsentierten Studienautor Herwig Schneider, IV-Geschäftsführerin Ingrid Puschautz-Meidl und Neudoerfler-Geschäftsführer Helmut Sattler. (Foto: IV Burgenland)

Studie bestätigt den positive gesamtwirtschaftlichen Effekt der elf Leitbetriebe im Burgenland

EISENSTADT /NEUDÖRFL. Der Büromöbelhersteller Neudoerfler ist einer von elf Leitbetrieben im Burgenland. Als Lieferant mit einem Marktanteil im Burgenland von über 40 Prozent und mehr als 700 Kunden trägt das Unternehmen maßgeblich zur Wertschöpfung im Bundesland bei.

Beispiel „Neudoerfler“

„Neudörfler ist Kunde von über 80 Klein- und Mittelbetrieben und Partner vieler heimischer Unternehmen. Wir vergeben Catering, Veranstaltungen, Seminare oder Nächtigungen an die in der engsten Umgebung des Werkes“, sagt Geschäftsführer Helmut Sattler.

Studienergebnisse

Er bestätigt damit die Ergebnisse einer Studie, die im Auftrag der Industriellenvereinigung erstellt wurde. Das Industriewissenschaftliche Institut untersuchte die wirtschaftliche Bedeutung der insgesamt elf burgenländischen Leitbetriebe.
„Die Leitbetriebe sind für das Burgenland ein Segen“, bringt Studienautor Herwig Schneider die Ergebnisse auf den Punkt.
So schafft jedes Beschäftigungsverhältnis in einem Leitbetrieb in Österreich insgesamt 3,63 Arbeitsplätze.

Wertschöpfung

Ein Euro an Produktion der burgenländischen Leitbetriebe generiert gesamtwirtschaftlich 2,46 Euro an Produktion, ein Euro an Wertschöpfung generiert 3,02 Euro an Wertschöpfung.

5.000 Arbeitsplätze

Beträchtlich auch die regionalwirtschaftlichen Effekte. Jeder 17. Euro an Wertschöpfung geht im Burgenland auf die elf Leitbetriebe zurück. Außerdem sichern die Leitbetriebe mehr als 5.000 Arbeitsplätze im Bundesland.

Gute Durchmischung

„Die Studie beweist, dass ein starkes Miteinander zwischen kleinen, mittleren und großen Unternehmen gibt und alle voneinander abhängig sind. Wir können stolz auf die Durchmischung im Burgenland sein“, meint Industriellen-Geschäftsführerin Ingrid Puschautz-Meidl.

Die elf Leitbetriebe im Burgenland:

Becom Electronics GmbH
Braun Lockenhaus GmbH
Delphi Packard Austria GmbH & Co KG
Energie Burgenland AG
Felix Austria Gesellschaft m.b.H.
Hella Fahrzeugteile Austria GmbH
Isosport Verbundbauteile Gesellschaft m.b.H.
Mars Austria OG
Neudoerfler Office Systems GmbH
Unger Stahlbau Ges.m.b.H.
Vossen GmbH & Co.KG
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.