Nauders-Sommerfrische beim Goldwasser

Patricia Graeff vom ORF-Marketing, Moderator Klaus Horst, Hermann Klapeer, Karl Ploner und Karl Folie vom Marketing der Nauderer Bergbahnen.
68Bilder
  • Patricia Graeff vom ORF-Marketing, Moderator Klaus Horst, Hermann Klapeer, Karl Ploner und Karl Folie vom Marketing der Nauderer Bergbahnen.
  • hochgeladen von Dr. Johanna Tamerl

NAUDERS (jota). Bereits zum dritten Mal machte die Radio Tirol Sommerfrische Station in Nauders. Beim "Goldwasser", einer großen Kindererlebniswelt auf Bergkastel, konnten Einheimische und Gäste nach "Gold" suchen.
Marketing-Chef der Nauderer Bergbahnen Karl Folie freute sich, dass nicht nur der Tag der Sommerfrische gut besucht war, sondern der ganze Sommer eine gute Saison sei. "Wir haben 300 km Wanderwege rund um Nauders, die gut angenommen werden!" Wie man Wanderführer werden kann, erläuterte die frischgebackene Wanderführerin Alexa El Mangalify.
"Man lernt die Heimat neu kennen", betont auch Klaus Horst, der das erste Mal im Bezirk Landeck moderiert. Vor 13 Jahren wurde die Idee von Radio Tirol ins Leben gerufen, um jeden Sommer 49 Destinationen in den einzelnen Bezirken näher vorzustellen. "Es soll Tirolern und Gästen die Möglichkeit geboten werden, zu sehen, was es bei uns alles Schönes gibt", so Paricia Graeff vom ORF-Marketing vom Landesstudio Tirol.
Karl Ploner erzählte über die das Hohe Gericht Nauders, das bis 1919 das höchstgelegenste Gericht der ganzen Monarchie war. Eine Besonderheit ist Altfinstermünz, Hermann Klapeer vom Verein Altfinstermünz, erklärte die geschichtliche Bedeutung der Anlage, deren Anfänge bis ins Jahr 1470 zurückgehen. "Zwischen dem 13. und 19. Jhdt. war sie eine bedeutende Zollstelle, die wir vor dem Verfall gerettet und in mühevoller Kleinarbeit restauriert haben!", so Klapeer. 
Im letzten Jahr wurde die Sommerfrische von über 26000 Menschen besucht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen