Wirtschaftskammer Landeck verweist auf starke Wertschöpfung
Bezirk Landeck als Spitzenreiter im Sektor Beherbergung und Gastronomie

Anton Prantauer, Obmann Bezirksstelle Landeck
  • Anton Prantauer, Obmann Bezirksstelle Landeck
  • Foto: © WKT
  • hochgeladen von Othmar Kolp

BEZIRK LANDECK. Lange galt der Bezirk Landeck als einkommenschwächster Bezirk. Doch diese Zeiten sind laut Wirtschaftskammer Landeck nun vorbei. Im Tirol-Vergleich der monatlichen Einkommen (Arbeiter und Angestellte) liegt Landeck mit 2.384 Euro (brutto inklusive Sonderzahlungen) im guten Mittelfeld. "Das heißt wiederum, dass der Bezirk in den Saisonszeiten über dem Durchschnitt bezahlt, ansonsten wäre dies aufgrund der Zwischensaisonen und der in diesem Zeitraum vorherrschenden Arbeitslosigkeit nicht möglich", betont Bezirksobmann Anton Prantauer.
Die starke Wertschöpfung im Bereich "Beherbergung und Gastronomie inkl. Seilbahnwirtschaft" trägt maßgebend dazu bei, dass der Bezirk Landeck gegenüber den anderen Bezirken aufholen konnte. "Rund 16 Prozent der gesamten Tiroler Bruttowertschöpfung dieses Sektors entfallen auf den Bezirk Landeck. Das sind 676 Millionen Euro und über 36 Prozent der gesamten Wertschöpfung des Bezirks", so Prantauer.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen