19.05.2017, 09:10 Uhr

MotoAlps: Vorzeigebeispiel einer grenzüberschreitenden Zusammenarbeit

Freuten sich über das gelungene länderübergreifende Projekt (vl.l.): Bernhard Aeschbacher (Leiter Engadin-Samnaun-Tourismus), Lukas Stecher (Vischgau Marketing/Destinationsmanagement), Manuel Baldauf (TVB Tiroler Oberland/GF Nauders), Sabrina Gstrein (Ötztal Tourismus), Waltraud Handle (Terra Raetica Koordinatorin/regioL) und Rebecca Kammerlander (Arbeitskreisleitung Tourismus/regioL). (Foto: Elisabeth Zangerl)

Die Zielgruppe begeisterter MotorradfahrerInnen bedient das neu konzipierte Projekt „MotoAlps“ umfangreich, frei nach dem Motto: 7 Tourismusregionen, 3 Länder und 1 Leidenschaft wurden drei Thementouren, als auch jeweils zehn Tages- und Halbtagestouren entwickelt. Realisiert wurde dieses bereichernde, länderübergreifende Angebot in Form eines geförderten Interreg-Kleinprojektes. Projektträger ist der TVB Tiroler Oberland, weitere sechs Tourismusverbände fungieren als Projektpartner.

BEZIRK. Viele Motorradfahrer nehmen oftmals nur einen kleinen Teil unserer Region wahr – meist auf den klassischen Durchreiserouten dem Fernpass, dem Reschenpass oder dem Timmelsjoch. Dass jedoch die Region Terra Raetica besonders auch für diese Zielgruppe attraktiv sein kann, beweisen unsere geografischen Gegebenheiten – abwechslungsreiche Landschaften, kurvenreiche Passstraßen oder kulturelle und kulinarische Highlights im Dreiländereck Österreich, Italien und der Schweiz. Diese sollen nun unter einem Namen ins „Schaufenster“ gestellt werden. Bereits 2007 hat sich im Regionalmanagement Landeck der Arbeitskreis Tourismus Terra Raetica konstituiert – in einem Vorgängerprojekt wurde ein Motorradkonzept entwickelt, das nun mit dem Projekt „MotoAlps“ umgesetzt wurde und zwar in Form eines über die EU geförderten Interreg-Kleinprojektes. Involviert sind neben dem Projektträger TVB Tiroler Oberland noch folgende Tourismus- und Marketingverbände: TVB Ötztal, Vinschgau Marketing, Tirol West, TVB Mieming, TVB Imst und der TVB Engadin Samnaun.

Ein wichtiger Austausch

“Dies ist ein Vorzeigebeispiel für eine grenzüberschreitende, gelungene Zusammenarbeit“, lobt Waltraud Handle, Terra Raetica Koordinatorin von RegioL dieses Resultat und: „Die Vorlaufzeit hat rund ein halbes Jahr in Anspruch genommen.“ Das Projekt wird über RegioL als ein „Kleinprojekt CLLD Terra Raetica“ im Interreg V-A Italien-Österreich Programm zu 70 % gefördert. Stellvertretend für alle Projektpartner zeigte sich auch der Leiter von Engadin-Samnaun-Tourismus, Bernhard Aeschbacher, begeistert: „Dies ist ein schönes und sinnvolles Projekt – bei Motorradtouren gibt es keine Grenzen, diese Botschaft wird über das Projekt sehr gut wiedergegeben.
Der Austausch mit den Projektpartnern hat ersichtlich gemacht, wo die Gemeinsamkeiten liegen“, so Aeschbacher weiters über diese „Zusammenarbeit mit den Nachbarn.“ Ähnlich ist die Sichtweise des Projektträgers, dem TVB Tiroler Oberland - Manuel Baldauf, Geschäftsführer von Nauders Tourismus ergänzt: „Mit MotoAlps hat man unter 7 Projektpartner/TVBs ein gemeinsames Produkt in Form einer Informations- und Contentplattform geschaffen, welche nicht nur Inhalte eines Verbandgebiets abdeckt, sondern auch den Aktionsradius bzw. Erlebnisraum eines Motorradfahrers, der zu uns ins 3 Ländereck A-CH-I kommt.“

13 faszinierende Pässe

13 Touren sind es, die im Rahmen dieses Projektes konzipiert wurden – insgesamt 141.070 Höhenmeter und 5.421 Kilometer können dabei zurückgelegt werden. 13 faszinierende Pässe umfasst das Gebiet, die Biker-Touristen erwarten insgesamt unglaubliche 111 Highlights. So führen die Routen wahrlich vom Hügelland ins Hochgebirge – Pässe in Tirol, Südtirol, Graubünden, der Lombardei, Vorarlberg und dem Allgäu warten darauf entdeckt zu werden. Die MotoAlps-Region formuliert sich als idealer Ausgangspunkt für große und kleine Touren, neben den landschaftlich reizvollen Routen belangen zum Gesamtkonzept auch zahlreiche Motorrad-Unterkünfte in der MotoAlps-Region, die besonders auf die Wünsche und Bedürfnisse von Motorradfahrern spezialisiert sind. Detaillierte Informationen zu den Touren, eine Tourenkarte zum Download (inklusive GPS-Datei), einen Imagefilm, ein digitales Roadbook sowie Fotos zu jeder Tour finden Sie unter: www.motoalps.com
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.