29.01.2018, 12:22 Uhr

6. Bouldernight im Alten Kino

60 Teilnehmer, viele Zuschauer und tolle sportliche Leistungen machten die 6. Bouldernight zu einem vollen Erfolg.

Jedes Jahr im Jänner wird der Landecker Kulturtempel - das "Alte Kino" Landeck - zur Kletterhochburg umfunktioniert. Immer dann, wann der SV Zams Klettern alias die "Blockbusters" zur "Bouldernight" laden. Das Kräftemessen der Boulderer findet seit Jahren großen Anklang in der Szene und war auch bei der diesjährigen Auflage ein voller Erfolg für die vielen Teilnehmer/innen, sowie den veranstaltenden Verein.

Perfekte Inszenierung

Im Bühnenbereich des Alten Kino wurde eine mächtige, knapp vier Meter hohe Kletterwand installiert, die von drei Seiten beklettert werden konnte. Auf jeder Seite wurden "Boulder" mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden gesetzt. Tolle Stimmung und die vielen Zuschauer ambitionierte die Athleten zu Bestleistungen und verliehen der Kletter-Veranstaltung auch schon in der Vergangenheit höchstes Ansehen. "Das ist richtig cool, vor so vielen Zuschauern und dieser Kulisse in die Wand einzusteigen", so ein begeisterter Teilnehmer über das Event, das heuer bereits zum sechsten Mal über die Bühne ging. Moderiert wurde der Kletterabend von Florian Kayed, die passenden Klänge lieferte "DJ 1D4J".

60 Teilnehmer

Das Indoor-Event stieß in der Szene auf viel Zustimmung: 60 Teilnehmer, die teilweise sogar aus dem Unterland und aus Südtirol anreisten, zeigten in der Wand ihr Können. Der Sport und die Zusammenkunft der Gleichgesinnten stand bei der Bouldernight wiederum im Vordergrund. Das Siegerteam "Tiroler Kola" setzte sich aus Guntram Jörg, Jana Zangerl, Dominik Niederwolfsgruber und Andreas Guggenberger zusammen. Bei der After-Boulder-Party wurden die erbrachten Leistungen gebührend gefeiert. "Das die Veranstaltung einen solchen Anklang findet, bestätigt uns natürlich", meinte Melitta Kirchmair, Obfrau der "Blockbusters" stolz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.