04.04.2017, 10:40 Uhr

Raiffeisen-Landescup-Finale mit Super-Cross Bewerb

Einige der Bezirksteilnehmer: Lorena Gagliano (SK Nauders), Lena-Maria Ehrhart (SK Landeck), David Gagliano (SK Nauders), Trainer Thomas Krautschneider und Thomas Kurz (SC Ischgl), (v.l.). (Foto: TSV Bezirk Landeck/Lisi Zangerl)

Knapp 160 Teilnehmer waren bei diesem spannenden Bewerb in Nauders gemeldet – für den Bezirk Landeck war ein Stockerlplatz durch David Gagliano vom SK Nauders und vier weitere Top-Ten-Ergebnisse das sportliche Resultat.

NAUDERS. Erstmals wurde das spannende Landescup-Finale am 1. April in Nauders ausgetragen. 19 Teilnehmer vertraten dabei unseren Bezirk Landeck. „Der Super-Cross-Bewerb beinhaltet künstliche Sprungelemente und Steilkurven. Die Zielsetzung dabei ist es, Vielseitigkeit zu trainieren – ein Super-Cross-Bewerb ist variabler als ein normaler Riesentorlauf“, erklärt TSV-Bezirksreferent Christoph Patigler über den einzigen Super-Cross-Bewerb der Rennsaison. Gewertet wird dieser wie ein offizieller Bewerb: „Es war ein Vorzeigerennen, die Sicht, die Piste waren super, der Sturzraum ideal“, resümiert der Bezirksreferent. Als Sprecher dieses Bewerbs fungierte kein geringerer als Bürgermeister Helmut Spöttl. Der Skiklub Nauders erwies sich diesen Winter als äußerst aktiv. „Der Skiclub hat etliche Bewerbe ausgetragen“, zeigt sich Patigler erfreut über dieses Engagement des Vereins rund um Obmann Bernd Folie. Zwei Bezirkscups (je ein Kinder- und ein Schülerbezirkscup), zwei FIS-Rennen, zwei Tirol-Cups und das große Landescup-Finale wurden in der Reschengemeinde ausgetragen, des Weiteren organisierte der SC Pfunds in Nauders einen Bezirksbewerb. „Hier rennt man offene Türen ein, die Zuständigen sind immer äußerst zuvorkommend“, lobt der Bezirksreferent die Organisatoren.

Müssen noch arbeiten

Der Siegerehrung, übrigens moderiert durch Bürgermeister Helmut Spöttl, wohnte unter anderem auch der TSV-Präsident Werner Margreiter bei: „Ein langer Winter geht zu Ende – die Bedingungen waren gut. Die Leistungen waren teils auch sehr gut, aber wir müssen noch arbeiten“, so der TSV-Präsident. Einen „gewissen Aufwärtstrend“ sieht der sportliche Leiter, Thomas Reiter, der zudem die gute Arbeit in den Bezirken hervorhob. Die besten Bezirksergebnisse schafften Michelle Schmid vom SC See (5. Platz/Schüler U13/U14 weiblich), in der Kategorie Schüler U15 weiblich erreichte Lena-Maria Ehrhart vom SK Landeck Rang 6. Bester Bezirksteilnehmer der Schüler U13/U14 männlich wurde Adrian Klotz auf Platz 7 (SC Pfunds). David Gagliano (SK Nauders) konnte bei den Schülern U15 männlich den einzigen Stockerlplatz (3. Platz) einfahren, Fünfter wurde Florian Stark (SPV Fiss).
Im Zuge des Landescup-Finales erfolgte ebenfalls die Siegerehrung der Bezirkswertung. Der Bezirk Landeck positionierte sich auf Platz 7.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.