27.10.2017, 12:03 Uhr

VW Falch unterstützt Skinachwuchs in Landeck

Stefan Falch ( 4.v.r) übergibt den Schlüssel an Laura Monz (4.v.l) im Beisein von Präsident Benny Pregenzer (2.v.l.) und den Nachwuchstalenten.

Großzügige Unterstützung für SZL

LANDECK (hp) Skisportzukunft Landeck kurz SZL ist aus dem Skipool Tirol entstanden und steht für Förderung der heimischen Nachwuchs- Talente im Alpinen Skibereich. Zahlreiche Gemeinden sowie alle TVBs`unterstützen den ehrenamtlichen Verein. Stefan Falch bereits seit Jahren als Unterstützer tätig, gab dieser Tage noch eins drauf und stellte einen brandneuen VW-Bus T 5 mit neun Sitzplätzen für ein Jahr kostenfrei zur Verfügung. Die Kosten für die Versicherung übernimmt die Allianz . Präsident Benny Pregenzer konnte mit Chauffeurin und Trainerin  Laura Monz und einigen jungen Skisportlern den nagelneuen Bus im Autohaus Falch übernehmen. Begeistert zeigte sich Benny Pregenzer für die Unterstützung und bedankte sich herzlich bei Stefan Falch und erläuterte die Tätigkeiten wie z.b. dass  bereits zwanzig Gletschertrainings erfolgt sind und auch sogenannte Trockentrainings mit Fachmann Armin Wierer stattgefunden haben.  Der Nachwuchs in der Region Landeck umfasst zweiundzwanzig Kinder und jugendliche im Alpinen Bereich sowie siebzehn Freestyler. Mit dem Bus tun wir uns bedeutend leichter zu den Trainings zu kommen. Die Skisportzukunft nimmt  natürlich auch an Rennen im Landes-Kader, Bezirkscup und internationalen Vergleichsrennen teil. Für unsere Region als starke Tourismusregion ist es uns ein großes Anliegen den Skinachwuchs zu fördern und unsere Region weit über die Grenzen bekannt zu machen. Jedenfalls wird es den Trainern und Chauffeuren wie Thomas Krautschneider, Laura Monz und Giggo Wolf mit einem weitern Auto leichter fallen, zu den Bewerben und den Trainings zu kommen. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.