12.09.2016, 15:40 Uhr

Zams gewinnt im Derby gegen Prutz/Serfaus

Der SV Luzian Bouvier Zams setzte sich im Derby gegen die SPG Prutz/Serfaus durch.
Zams mit Derbysieg gegen Prutz/Serfaus. Schönwies verliert, Landeck wieder siegreich.

Landesliga West

SPG Prutz/Serfaus - SV Luzian Bouvier Zams 1:5 (0:2)
Zams wurde im Derby gegen die SPG Prutz/Serfaus der Favoritenrolle gerecht und setzte sich mit 1:5 durch. Zum Spiel: Die Hausherren starteten stark ins Spiel und überrumpelten die Zammer Hintermannschaft mehrmals. 1-gegen-1 Situationen und weitere Chancen blieben aber ungenutzt. Erst nach den Anfangsminuten kamen auch die Gäste zu den ersten gelungenen Offensivaktionen – Prutz aber weiterhin das gefährlichere Team. In einer munteren Partie, in der es hin und her ging, hatten die Zammer dann aber das Glück auf ihrer Seite. Zwei Treffer aus kurzer Distanz von Dominik Schweisgut (29.) und Julian Platter (34.) besiegelten den 0:2-Pausenstand. In der ersten Aktion in Halbzeit zwei stand dann wiederum Julian Platter mit einem sehenswerten Treffer im Mittelpunkt (47.). Postwendend (48.) kamen die Hausherren durch einen strammen Schuss von Julian Tumler zum Torerfolg. Es folgte das gleiche Spiel wie in Halbzeit eins: Wieder gute Chancen auf beiden Seiten – wieder Zams mit dem besseren Ende für sich. Fabian Thurner nutzte einen Tormannfehler aus (70.), Philipp Santeler vollstreckte zum 1:5-Endstand (85.). Fazit: Zams zeigte sich kaltschnäuziger als die Hausherren und setzte sich verdient im Derby durch. Next to come: Prutz/Serfaus mit schwieriger Auswärtsaufgabe gegen Seefeld, Zams wieder als Favorit gegen Oberhofen!

Mils – FG Ulmerhütte Schönwies/Mils 2:0 (1:0)

Die FG Ulmerhütte Schönwies/Mils lässt erstmals in der neuen Spielzeit Punkte liegen und verliert gegen den SV Mils. „Eine verdiente Niederlage“, resümierte FG-Coach Alex Kregar. Zudem sei der Spielverlauf mit dem 1:0-Treffer kurz vor dem Pausenpfiff (46.) unglücklich für die Oberländer ausgegangen. Auch Halbzeit zwei brachte nicht die Wende: Die Hausherren machten in Minute 77 alles klar und erhöhten auf 2:0. „Dort ist das letzte Feuer verpufft und die Milser haben in der Folge das Spiel kontrolliert“, meinte Kregar. Die Niederlage sei kein Schiffsbruch und kein Grund zur Sorge. Immerhin stehen nach fünf Partien vier Siege zu Buche! Nächste Woche folgt der Ligahit zwischen der FG Ulmerhütte Schönwies/Mils und dem SV Reutte (Samstag, 17:00).

Gebietsliga West

SPG Arlberg – FC Tarrenz 1:4 (0:2)
Die SPG Arlberg muss die nächste Niederlage in der Gebietsliga West hinnehmen. Den einzigen Treffer für die Hausherren erzielte Gabriel Hafele zum zwischenzeitlichen 1:3 in der 83. Minute. Weiterer Wermutstropfen für die angeschlagene Luchetta-Elf: Stammkraft Tobias Jehle musste kurz vor dem Schlusspfiff mit Gelb-Rot vom Platz und wird die nächste Runde als Zuschauer verfolgen. Dort kommt es zum Gastspiel gegen den Absteiger aus der Landesliga West Innsbrucker AC.

Bezirksliga West:

SV WinWin Landeck – Fulpmes 4:3 (3:1)
Die Landecker kehren auf die Erfolgsstraße zurück und besiegten am Wochenende Fulpmes mit 4:3! Eine gute Offensivvorstellung der Landerer-Elf ließ die Hausherren bis auf 4:1 davonziehen, ehe es die junge Garde nochmals spannend machte. Die Tore resultierten aus einem Elfmeter (Handle, 11.), zwei guten Aktionen, die von Patrick Wilhelm (2:1, 42.) und Daniel Beer (3:1, 44.) vollstreckt wurden und einem Eigentor (47.). Zwei Gegentreffer (53., 57.) machten es nochmals spannend, aber schlussendlich setzte sich der SV Landeck durch und bleibt weiterhin im Spitzenfeld der Bezirksliga West. Nächste Woche gehen die Landecker als haushoher Favorit in das Duell mit Mieders.

FC Ötz – FC Raiba Paznaun 5:2 (3:1)
Die Aufsteiger des FC Raiba Paznaun mussten am Wochenende erneut eine Niederlage hinnehmen. Nach wie vor kämpfen die Paznauner mit Personalsorgen. „Wir steigerten uns im Vergleich zur Vorwoche, aber die Spieler, die uns fehlen, gehen uns einfach ab“, meinte FCP-Trainer Gregor Eisenbeutel. Darüber hinaus seien die Spielbedingungen mit extremem Wind schwierig gewesen. Mit dem Rückenwind in der zweiten Halbzeit kamen die Oberländer noch bis auf 3:2 heran, ehe „unglücklich das 4:2 und 5:2 die Partie entschied“. Gute Nachrichten gibt es dennoch: Die Leistungsträger Spiss und Zangerl werden aller Voraussicht nach nächste Woche beim Spiel gegen die Reichenau-“Fohlen“ ins Team zurückkehren.

1.Klasse West:

FC Raiba Ried – Zirl 1b
Die Partie des FC Raiba Ried gegen Zirl 1b ging erst montags nach Redaktionsschluss über die Bühne. Ergebnis unter www.tfv.at einsehbar.

2.Klasse West:

Grins – SPG Oberes Gericht 4:3 (2:2)
Ein Torfestival mit dem besseren Ende für Grins!
Tore: Gabriel Thurner (9.), Mathias Ruetz (27.), Michael Spiss (63., 83.) bzw. Benjamin Schediwej (17., 75.), Martin Messner (44.)

SPG Arlberg 1b – FC Fließ 3:4 (1:3)

Mathias Kathrein schoss den FC Fließ beinahe im Alleingang zum 4:3-Sieg gegen Arlberg!
Mario Falch (3.), Hannes Graber (55.), Andre Steiner (93.) bzw. Mathias „Viererpack“ Kathrein (8., 32., 36., 93.)

St. Leonard – Schönwies 1b 6:0 (2:0)
Tore: Fehlanzeige

Vils 1b – SV Franz Bouvier Stanz 4:1 (2:0)

Tor: Simon Albertini (88., zum 4:1-Endstand)

SPG Prutz/Serfaus 1b – Zams 1b 6:1 (2:0)
Das „Fohlenderby“ ging klar an die Prutzer, weswegen zumindest ein kleiner Derbysieg bejubelt werden konnte.
Tore: Stefan „Hattrick“ Bernhart (12., 53., 85.), Manuel Ben Salah (21.), Patrick Rietzler (48.), Benjamin Schranz (61., Strafstoß) bzw. Sandro Melmer (89.)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.