13.11.2017, 15:38 Uhr

Zams mit Remis in die Winterpause

Nur selten wurde der Liganeuling Zams mit Florian Kofler (weißes Dress) wie hier gegen den SC Kundl komplett aus dem Tritt gebracht.
Der SV Luzian Bouvier Zams punktet im letzten Spiel gegen Zirl und beendete somit eine starke Herbstrunde versöhnlich.

ZAMS (wiedl). Im letzten Spiel der Herbstmeisterschaft teilte sich der SV Luzian Bouvier Zams mit dem FC Zirl beim 3:3-Remis die Punkte. Nach den jüngsten Auftritten (Niederlagen gegen Kundl und SVI, Anm.) der Schlatter-Elf waren die Vorzeichen für das Saisonfinale wenig verheißungsvoll. Aber wieder hatte der amtierende Landesliga West-Meister die passende Antwort parat und holte sich einen wertvollen Punkt. Zum Spiel: Lukas Carrer brachte die Heim-Elf nach sieben Minuten in Führung. Drei Treffer für den FC Zirl binnen 20 Minuten drehten die Partie vor dem Seitenwechsel zugunsten der Gäste - 1:3! Zams ließ sich davon wenig beeindrucken und kam motiviert aus der Kabine. Der Lohn dafür folgte direkt nach Wiederanpfiff der Begegnung: Florian Kofler brachte die Heim-Elf mit seinem Treffer auf 2:3 heran (46.). Die Hausherren in der Folge immer besser im Spiel, allerdings erst in Minute 80 erfolgreich, als Philipp Santeler zum 3:3-Endstand ausglich. Der Tenor nach dem Spiel zwiegespalten: Mit etwas mehr Glück wären durchaus drei Punkte zu holen gewesen, angesichts des zwischenzeitlichen Zwei-Tore-Rückstands kann der SV Zams aber auch mit einem Zähler gut leben. Die Zammer überwintern im Tabellenmittelfeld auf dem 9. Rang und halten bei 20 Punkten. Besonders beruhigend: Der Abstand auf einen Abstiegsplatz beträgt momentan komfortable zehn Punkte. Insgesamt kann der Liganeuling auf eine sehr starke Herbstmeisterschaft zurückblicken, die der jungen Mannschaft um Trainer Florian Schlatter in dieser Form wohl die wenigsten zugetraut hätten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.