Jugendamt täuscht ehemaligen Fürsorgekindern Anteilnahme an Ihrem Schicksal vor, statt die Akten der Staatsanwaltschaft zu übergeben

Das Jugendamt öffnet seine Pforten an diesem Tag um die Bürger zu beschwichtigen

Durch die „Weiterhortung und Weiterbearbeitungsmöglichkeit“ der Akten begeht das Amt „schwere Körperverletzung“ im sinn von „Geiselnahme über das freie Leben“ - dies ist durch beeidete Gutachten belegt, ebenso wie durch die „Menschenrechte“ verboten.

Wir werden anlassbezogene Wahlzettel auflegen und auf Abstimmung drängen.

Auch die vor 2 Monaten annahmeverweigerte Petition wird wieder versucht an die Verantwortlichen zu bringen - Sie haben ja 2 Monate Zeit gehabt sich darauf vorzubereiten.

Wann: 10.07.2013 07:30:00 Wo: Jugendamt, Rüdengasse, 1030 Wien auf Karte anzeigen
Autor:

johann kailich aus Donaustadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen