24.07.2017, 10:23 Uhr

Blindeninstitut bekommt ein Spielparadies

Karussell fahren, klettern, schaukeln: Ein sicherer Spielplatz für Kinder mit besonderen Bedürfnissen entsteht im Garten des Bundesblindeninstitutes in der Leopoldstadt. (Foto: Moser Spielgeräte GmbH)

Der "Austrian Lions Centennial Park" - ein Spielplatz für Kinder mit besonderen Bedürfnissen - entsteht in den Gärten des Bundesblindeninstitutes in der Leopoldstadt. Sichere und pädagogisch wertvolle Spielgeräte für rund 200 Kinder können dank der vom Lions Club Wien Vindobona gesammelten 160.000 Euro gekauft werden.

LEOPOLDSTADT. Eine Schaukel für Rollstuhlfahrer, ein Karussell mit speziellen Sicherheitsvorrichtungen, ein Wasserspielplatz zur sinnlichen Wahrnehmung von Wasser für blinde Kinder, ein Klettergerüst mit einem eigens angefertigten Sicherheitsboden und so einiges mehr steht den Schülern des Bundesblindeninstituts (BBI) bald zur Verfügung.

Für rund 200 Mädchen und Buben wird sich im Garten der Schule in der Wittelsbachstraße 5 künftig ein kleines Spielparadies eröffnen. Das BBI grenzt an den Prater – großzügige Gartenflächen gehören zu der Schule für Kinder mit besonderen Bedürfnissen. Von der Volksschule bis zur Matura lernen und spielen die Kinder in der Anlage des Institutes. Zum 100-Jahr-Jubiläum von Lions International haben sich die „Löwen“ aus Wien ein großes Projekt zur Unterstützung des BBI vorgenommen.

Neue Geräte kommen

Ganz besondere Spielgeräte sollen künftig für eine sichere und lustige „bewegte Pause“ sorgen. Die geplante Sanierung wird durch 160.000 Euro an Spendengeldern ermöglicht – und die Kinder bekommen acht neue Geräte zum Spielen und Toben. "Austrian Lions Centennial Park" wird der neue Spielplatz heißen. Baustart ist im Herbst und ab Mai 2018 kann geklettert, gerutscht, geschaukelt und gepritschelt werden.

Action in der Pause

„Bewegungspausen sind für alle Kinder wichtig. Sie erhöhen die Aufmerksamkeitsspanne während des Unterrichts. Das wollen wir unterstützen“, so Anton Platt vom Lions Club Wien Vindobona. Gebaut wird die Anlage von der Firma Moser, ein Unternehmen aus Niederösterreich, das sich auf Kinderspielgeräte spezialisiert hat. „Acht Geräte können wir nun mit den gesammelten Spenden finanzieren. Und, natürlich, wenn wir noch mehr Spenden bekommen, dann werden wir noch mehr Spielgeräte kaufen“, so Platt.

Spenden willkommen

Für alle, die das Projekt unterstützen möchten, wurde eine Bausteinaktion ins Leben gerufen.
Das Spendenkonto lautet auf „LIONS Club Wien Vindobona“
IBAN AT92 1100 0025 4445 6301, Vermerk „ALCP“.
Infos zum Projekt: www.lionscentennialpark.org
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.