Gefährliche Zeiten für Hund und Stubentiger

Schlimme Verbrennungen durch Christbaumkerzen.
2Bilder
  • Schlimme Verbrennungen durch Christbaumkerzen.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Markus Gretzl

BEZIRK LILIENFELD. Tierfreunde wissen: unsere Haustiere leiden zu Silvester durch Böller und Raketen. Weniger bekannt sind die Gefahren in den Tagen zuvor rund um das Weihnachtsfest. Hund und Katze sind meist sehr neugierige Tiere. Wenn Herrchen und Frauchen glitzerndes Lametta und glänzende Kugeln an einen Baum hängen, finden die Vierbeiner das unheimlich interessant. "Gott sei Dank sind die Fälle von verschlucktem Lametta zuletzt stark zurückgegangen", erklärt die Traisner Tierärztin Ulrike Hirtl, "wir weisen vor Weihnachten auch explizit auf die möglichen Gefahren hin".

Gefahr durch Kerzen

Doch die Expertin weist auf eine viel größere Gefahr hin: "Was leider immer wieder unterschätzt wird, sind die Gefahren, die von brennenden Kerzen ausgehen. Das reicht von versengten Schnurrbarthaaren bis zu wirklich schlimmen Verbrennungen".

Spielzeug statt Tiere

Aber auch als lebende Geschenke liegen Tiere immer wieder unterm Tannenbaum. "Das ist natürlich abzulehnen. Sehr oft wird der Zeitraum unterschätzt, den die Tiere (hoffentlich) leben werden. Katzen bis zu 20 Jahre, Hunde etwa zehn bis 15 Jahre. Sogar Kleintiere wie Kaninchen werden oft zehn Jahre alt, Meerschweinchen etwa acht. Durch qualitativ hochwertiges Futter und gesundheitliche Vorsorge werden unsere Haustiere immer älter", berichtet die Traisner Tierärztin. Abgesehen davon verlieren Kinder oft schon nach wenigen Tagen das Interesse an dem lebenden Geschenk, das dann im Tierheim landet oder im schlimmsten Fall einfach "entsorgt" wird.

Schlimme Verbrennungen durch Christbaumkerzen.
Lebende Geschenke sollten unter keinem Christbaum liegen.
Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Martin Locher hat Anfang Februar ein neues Album veröffentlicht.
Aktion Video 4

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 10 handsignierte CDs von Martin Lochers neuem Album "Hamweh"!

Der Tiroler Sänger Martin Locher hat Anfang Februar sein neues Album auf den Markt gebracht. Bald tourt er auch wieder durch Niederösterreich. Und damit die Niederösterreicher einen kleinen Vorgeschmack kriegen, verlosen die Bezirksblätter 10 handsignierte CDs des neuen Albums "Hamweh".  NÖ. Quarantäne machte das Unmögliche möglich. Geschrieben, komponiert und aufgenommen im Schlafzimmer erschien am 5. Februar 2021 das neue Album. Auf dem dritten Album ertönen 12 Musiktitel des österreichischen...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen